Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
JSV sichert sich Tabellenplatz neun

JSV sichert sich Tabellenplatz neun

Rostock Volleyball / Verbandsliga Zum Saisonfinale in der Verbandsliga reisten die Herren des JSV Grimmen nach Rostock. Es galt, weitere Punkte für den Klassenerhalt einzufahren.

Rostock Volleyball / Verbandsliga Zum Saisonfinale in der Verbandsliga reisten die Herren des JSV Grimmen nach Rostock. Es galt, weitere Punkte für den Klassenerhalt einzufahren. Gegner waren Mitaufsteiger Stralsunder VV und der amtierende Meister Güstrow SC 09. Im ersten Spiel sollte gegen Stralsund die Chance auf den Klassenerhalt gewahrt werden. Hierzu war zwingend ein Sieg notwendig. Trotz anfänglicher Unsicherheiten ging der erste Satz an Grimmen. Im zweiten Satz behielt Stralsund die Oberhand. Es stand nun 1:1 nach Sätzen, doch die Mannschaft um Kapitän Tom Reimer war sich einig: Dies sollte keine Zitterpartie werden, sondern ein klarer Sieg. Das zeigten die Grimmener im dritten Satz. Den effektiven Angriffen hatten die Stralsunder nur wenig entgegenzusetzen. Klar ging der dritte Satz mit 25:14 an Grimmen. Die stark aufspielenden Grimmener konnten im vierten Satz nicht mehr gestoppt werden. Auch dank der lautstarken Unterstützung der mitgereisten Fans wurde das Aufsteigerduell mit 3:1 gewonnen.

Der JSV Grimmen spielte mit:

Beutke, Dochan, Hartmann, Nürnberg, Reich, Reimer, Röpke, Stubbe, Thomas, Tominski, Wehnert.

Das zweite Spiel gegen Meister Güstrow erforderte taktische Umstellungen. Besonders die Abwehr der Grimmener war nun gefordert und zeigte herausragende Aktionen. Jedoch sah man sich nun einem frischen Gegener gegenüber, der kleinere Schwächen der Grimmener effektiv ausnutzte. Leider blieb eine Überraschung gegen den amtierenden Meister aus und Grimmen verlor das zweite Spiel des Tages mit 0:3.

Unter dem Strich bleiben drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Am Ende der Verbandsligasaison steht der JSV Grimmen nun auf Platz 9 der Tabelle vor dem Stralsunder VV. Ob dies zum Klassenerhalt reicht, wird sich erst in den nächsten Wochen entscheiden. Eine im Raum stehende Aufstockung der Liga kommt hier nicht ungelegen und lässt die Grimmener weiter hoffen. Nils Stubbe

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Die Wildcats (in Rot) können entspannt ins letzte Spiel gehen, der Klassenerhalt ist bereits geschafft.

Morgen empfangen die Stralsunder Volleyballerinnen in der 2. Bundesliga mit Bayer-Leverkusen den Tabellenführer / Letztes Heimspiel soll gefeiert werden

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.