Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Kandelin im Halbfinale

Ribnitz-Damgarten Kandelin im Halbfinale

Steven Grawe trifft doppelt zum 3:1 gegen Ribnitz.

Ribnitz-Damgarten. Fußball / D-Junioren: PSV Ribnitz — SV Kandelin 1:3 (1:1). Am Sonntag war die D-Jugend des SV Kandelin im Pokalviertelfinale zu Gast beim PSV Ribnitz. Nach guter Vorbereitung gingen die Kandeliner sehr konzentriert ins Spiel, das sie auch für sich entscheiden konnten.

Der SVK startete stark, aber bereits in der dritten Minute hatten die Ribnitzer die erste große Chance zur Führung — der Schuss ging jedoch übers Tor. Danach war es schwer für Ribnitz, über die Mittellinie zu kommen, da der SVK druckvoll agierte. In der fünften Spielminute gelang dem SVK dann das 1:0: Nach Freistoß von Johann Prax war es Fynn Opolka, der den Ball ins Tor des Gastgebers köpfte.

In der neunten Minute hätte Niclas Wascher den Vorsprung fast ausgebaut. Doch von da an stellte Kandelin das Spiel ein und machte Ribnitz durch individuelle Fehler in der Vorwärtsbewegung stark. Der PSV nutzte dies und schoss sich in der 14. Minute zum Ausgleich. Ribnitz spielte bis zur Pause mutig nach vorn, kam aber an den Kandelinern nicht vorbei.

In der zweiten Halbzeit war der SVK klar spielbestimmend. In Minute 37 kam schließlich das erlösende 2:1 durch einen überlegten Schuss von Steven Grawe. Kandelin drängte auf die Vorentscheidung. Die folgte in der 45. Spielminute, erneut durch Grawe. Es blieb beim 3:1 und dem verdienten Halbfinaleinzug. Nun hoffen die Kandeliner auf ein Heimspiel im Halbfinale, wo sie auf Bergen, Abtshagen oder Sagard treffen könnten.

Der SV Kandelin spielte mit: Tack, Prax, Schielke, Krüger, Wascher, Böttcher, Bläsing, Opolka, Reinhardt, Wandt, Grawe, Schonschadowski, Köpke

 



Stephan Beth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.