Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Katastrophale Halbzeit abgeliefert

Grimmen Katastrophale Halbzeit abgeliefert

Handball / Verbandsliga Männer / HSV Grimmen II — HSV Insel Usedom II 22:29 (6:16) Die zweite Männermannschaft des HSV Grimmen half den jungen Insulanern bei ihrem ...

Voriger Artikel
SPORTTERMINE
Nächster Artikel
Judoka beim Hansecup erneut erfolgreich

Bester Spieler auf Grimmener Seite: Robert Schultz (m) mit zehn Toren.

Grimmen. Handball / Verbandsliga Männer / HSV Grimmen II — HSV Insel Usedom II 22:29 (6:16) Die zweite Männermannschaft des HSV Grimmen half den jungen Insulanern bei ihrem Sieg und lieferte eine erschreckende erste Hälfte ab.

Grimmen hatte sich einiges vorgenommen und wollte den schnellen Gästen mit geduldigen Spielaufbau entgegenwirken. Doch das Gegenteil trat ein. Grimmen fand überhaupt nicht in die Partie und sah einen Gegenstoß nach dem anderen auf sich zukommen. Nach zehn Minuten führten die Gäste mit 1:10. Dann folgte Treffer Nummer zwei für den HSV. Doch besser wurde die Partie nicht. Der HSV scheiterte immer wieder am starken Keeper der Gäste, so dass es mit einem deutlichen 6:16 Rückstand in die Pause ging.

So durfte und sollte es erst mal nicht weiter gehen. Grimmen agierte Anfang der zweiten Halbzeit auf Augenhöhe und ließ die Gäste nicht noch weiter davonziehen. Kurzzeitig keimte nochmal Hoffnung, als Grimmen auf 16:22 verkürzte und noch dreizehn Minuten zu spielen waren. Doch die jungen Gäste wirkten agiler und spritziger und erhöhten schnell wieder auf zehn Tore und fuhren einen ungefährdeten und auch in dieser Höhe, verdienten 22:29 Auswärtserfolg ein.

Der HSV Grimmen spielte mit: Kluth, Krause, Eggert 1, Lemke 1, Bentzien 3, Schultz 10/4, Hagedorn 4, Ludewig 2, Kamps 2, Hagemann, Schmekel und Mockschan.

Von ma

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.