Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Kein Sieger im Duell der Traktoren

Stoltenhagen Kein Sieger im Duell der Traktoren

Stoltenhagen und Kirchdorf trennen sich 2:2 nach spannender Partie

Stoltenhagen. Fußball / Kreisoberliga / SV Traktor Stoltenhagen – SV Traktor Kirchdorf 2:2 (1:0) Zum vorletzten Heimspiel in der Saison empfing der SV Traktor Stoltenhagen am Wochenende die Gäste aus Kirchdorf. Da der Abstieg für Stoltenhagen bereits feststeht und Kirchdorf sich im gesicherten Mittelfeld der Tabelle befindet, ging es bei diesem Spiel nur noch um die sprichwörtliche goldene Ananas.

Trotzdem wollten die Spieler von Trainer Christian Freiberg auch in den letzten Spielen eine ordentliche Leistung abliefern und sich ordentlich in die Sommerpause verabschieden. Und so bestimmten sie trotz massiver Personalprobleme von Anfang an das Spielgeschehen. Immer wieder brachten sie Unordnung in die Kirchdorfer Hintermannschaft. Bis zum ersten nennenswerten Abschluss dauerte es aber gut zehn Minuten: Oliver Jonitz verzog einen Schuss um einen Meter am Tor vorbei. Nur fünf Minuten später war er es abermals, der nach einem Abwehrfehler alleine auf den gegnerischen Torwart zulief, von diesem allerdings abgedrängt wurde und aus zu spitzen Winkel am kurzen Pfosten vorbeizielte. In der 22. Spielminute kam der Ball an die Strafraumgrenze zu Tim Fischer. Sein satter Schuss schlug, für den Gästekeeper verdeckt, zur umjubelten 1:0 Führung ein.

Auch nach der Führung waren es die Hausherren, die vehement auf das zweite Tor drängten. Nick Stümer verfehlte in der 32. Spielminute ebenso knapp, wie Tim Fischer nach herrlichen Zusammenspiel mit Patrick Hauff in der 39. Spielminute. Die Gäste aus Kirchdorf brauchten bis zur 43. Minute, ehe eine verunglückte Flanke durch Marco Uthess entschärft werden musste.

Nach dem Seitenwechsel waren es zunächst weiter die Hausherren, die spielerisch überlegen blieben, Oliver Jonitz und Daniel Lemke verpassten es aber, die Führung auszubauen.

In der 59. Spielminute erzielten dann die Gäste aus Kirchdorf den Ausgleich und drehten nur sechs Minuten später sogar etwas überraschend das Spiel. Die knapp 35 Zuschauer befürchteten nun, dass das Spiel endgültig kippen könnte. Allein Marco Uthess im Tor der Stoltenhagener war es zu verdanken, dass es bei der knappen Führung blieb. Bis zur 87. Spielminute sah es nach einer erneuten Niederlage für die Gastgeber aus, dann allerdings landete ein Abpraller bei Steffen Kroll. Aus gut 20 Metern legte er alle Kraft in einen Schuss und erzielte so den verdienten Ausgleich und gleichzeitigen Endstand.

Diana Kuhr

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Görmin nach deutlichem Auswärtserfolg mit einem Bein in der Verbandsliga / Blau-Weiß feiert Sieg im letzten Heimspiel

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.