Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Kirchdorf kommt unter die Räder

Kirchdorf kommt unter die Räder

Kirchdorf. Der SV Traktor Kirchdorf verlor zu Hause sein Spiel gegen den TSV Wustrow mit 0:5 (0:4).

Kirchdorf . Der SV Traktor Kirchdorf verlor zu Hause sein Spiel gegen den TSV Wustrow mit 0:5 (0:4). Schon die Vorzeichen hätten nicht unterschiedlicher sein können: Der bärenstarke Aufsteiger reiste mit viel Selbstbewusstsein in Kirchdorf an. Bislang konnte die Mannschaft nur ein Ligaspiel gewinnen und so steckt der SVK im Abstiegsstrudel fest. Die Personalsituation hat sich ein wenig entschärft, weil Trainer Steinitz Unterstützung vom vereinslosen Maik Bookhahn bekam. Der 26-jährige hatte zuvor beim Franzburger SV gespielt.

Schon nach nur vier Minuten lag der SVK mit 0:2 hinten. Die Gäste hielten das Tempo hoch und setzten viele Nadelstiche. Beim SVK lief aber überhaupt nichts zusammen. Bis zur Halbzeit klingelte es noch zweimal im Kasten von Erik Paeplow. Mit 0:4 ging es in die Kabine. Nach der Pause kam der SVK neuformiert. Mit zwei Wechseln erhoffte er sich mehr vom Spiel. Es funktionierte auch besser, allerdings war es in der 71. Minute erneut Danny Reimer, der per Kopf das Endergebnis klar machte.

Kirchdorf: Erik Paeplow, Denis Kehring (K), Andreas Hannemann, Silvio Schacht , Clemens Klein (65. Maik Bookhahn), Frank Lindhorst, Marcus Haker (46. Robert Brüscke), Gregor Renner (46. Daniel Eichstädt), Tobias Rummler, Tim Fischer, Mirko Ebert

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Das Fußball-Kreisoberligateam hat nach sechs Spielen erst zwei Punkte

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.