Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Kirchdorf patzt gegen Wöpkendorf

Wöpkendorf Kirchdorf patzt gegen Wöpkendorf

Zu wenig Laufbereitschaft in der ersten Hälfte ist ein Grund für die 0:3-Niederlage

Wöpkendorf. Mit einer 0:3-Niederlage kehrten die Kreisoberliga-Fußballer des SV Traktor Kirchdorf von ihrem ersten Saisonspiel aus Wöpkendorf zurück.

SV Traktor Kirchdorf:

Paeplow, Kehring, Haker, Piesche, Ody, Eichstädt (72. Nehls ), Hannemann, Rummler, Lindhorst, Berger (86. Perschke), Fischer; Tore: 1:0 Köpke (16.), 2:0 Thiel (36.), 3:0 Köpke (70.)

Beide Mannschaften trauten sich nicht so recht, etwas für die Offensive zu tun. Nach zehn Minuten Spielzeit übernahm der Gastgeber die Initiative. Kirchdorf verlor immer mehr die Bindung zum Spiel und geriet zunehmend in Bedrängnis und kassierte so gleich zwei Gegentreffer in der ersten Hälfte der Partie. Das Kirchdorfer Spiel war von viel Ungenauigkeit und wenig Laufbereitschaft geprägt.

Der Gast zeigte in der zweiten Halbzeit ein anderes Gesicht und kam nun auch zu Tormöglichkeiten. Vorwiegend bei Standardsituation kam Gefahr vor dem gegnerischen Tor auf. In der 70. Minute bekam Wöpkendorf einen berechtigten Elfmeter zugesprochen, den Sven Köpke zum 3:0 verwandelte. Kirchdorf ließ sich dennoch nicht hängen und spielte weiter mit und kam selber noch zu Möglichkeiten, den Ehrentreffer zu erzielen, blieb aber ohne Erfolg. „In den ersten 45 Minuten müssen wir uns anders präsentieren, dann gehen wir auch nicht mit einem 0:2-Rückstand in die Pause“, resümierte Kirchdorfs Coach Sebastian Steinitz.

ep

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen

Saisonstart am 20. August: Der Verbandsligist lässt das Ziel offen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.