Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Kirchdorfer Altherren bleiben Schlusslicht

Steinhagen Kirchdorfer Altherren bleiben Schlusslicht

Im Altherren-Kellerderby beim Vorletzten in Steinhagen wollte die Kirchdorfer Kicker die rote Laterne abgeben. Dies gelang nicht, Kirchdorf verlor 0:1.

Steinhagen. Im Altherren-Kellerderby beim Vorletzten in Steinhagen wollte die Kirchdorfer Kicker die rote Laterne abgeben. Dies gelang nicht, Kirchdorf verlor 0:1.

Nach erneuten personellen Änderungen musste sich die SVK-Elf zunächst finden. Die Gastgeber zogen ihr Spiel auf, ohne sich gefährliche Tormöglichkeiten zu erarbeiten. Die Kirchdorfer Abwehr wurde von Kapitän Denis Kehring aber gut organisiert und ließ wenig zu. In der 26. Minute setzte sich der SV Steinhagen durch, Mirko Schult gelang aus spitzem Winkel der Führungstreffer für die Gastgeber.

Kirchdorf hingegen gelang es in der ersten Hälfte kaum, Akzente im Angriffsspiel zu setzen.

Nach dem Wechsel wurde das Spielsystem der Gäste offensiver ausgerichtet. Es wurde mehr Druck nach vorn entwickelt, dennoch gelang es nicht, den letzten Pass in die Spitze zu setzen. So blieb ein Distanzschuss von Torsten Jahns die einzig nennenswerte Offensivaktion auf Kirchdorfer Seite. Folglich blieb es beim 1:0 für Steinhagen.

Der Kirchdorfer Sebastian Skaliks zog sich bei einem Kopfballduell kurz vor Spielende eine Platzwunde im Gesicht zu und musste die Partie vorzeitig beenden.

Am Sonntag geht es für den weiterhin Tabellenletzten gegen die SG Löbnitz/Zingst weite bh

r.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.