Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Klevenow holt wichtige drei Punkte

Klevenow Klevenow holt wichtige drei Punkte

SG Wöpkendorf bleibt torlos

Klevenow. Fußball / FSV Klevenow - SG Wöpkendorf II 2:0 (1:0)

Die Heimmannschaft von FSV Klevenow musste gegen den Tabellenletzten ran, den SG Wöpkendorf ll. Das Spiel fing sehr hart und unkonzentriert an. Schon in der 15. Minute musste der FSV wechseln, Marcus Beilke verletzte sich und musste runter, es kam Victah Costa Gonzalez. Klevenow hatte drei Freistoß-Möglichkeiten, aber die wurden nicht konzentriert ausgeführt.

In der 24. Minute hielt Keeper Reno Ruhswurm einen starken Ball von einem Wöpkendorfer Spieler. Die darauf folgende Ecke brachte Gefahr im Strafraum des FSV, aber es war immer ein Fuß dazwischen, so dass kein Tor für die Wöpkendorfer fiel. In der 31. Spielminute ein schöner Freistoß von Björn Krabbe auf den langen Pfosten. Johannes Lass war es, der ins lange Eck köpfte. Die FSV-Jungs kämpften bis zur Halbzeit weiter und es blieb beim 1:0.

Die zweite Halbzeit fing besser für den FSV an, das Spiel wurde ein ruhiger. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, aber man musste immer auf der Hut sein vor den Kontern vom SG Wöpkendorf. In der 60. Minute eine klasse Chance für Ronny Mann, aber der Keeper hielt. Nur zwei Minuten später ein Befreiungsschlag von Libero Eric Schuldt. Tony Schultz war es, der frei auf dem Keeper zulief, aber sein Schuss ging über die Latte.

Dann in der 70. Minute die größte Chance von Wöpkendorf. Kurz vom 16er kriegen die FSV-Jungs den Ball nicht geklärt, ein Wöpkendorfer Spieler zieht aus 20 Metern ab. Glücklicherweise fälscht Eric Schuldt den Ball so ab, dass er an der Latte knallt. Fünf Minuten später die Erlösung für das Team und Coach Alms. Schneller Einwurf von Krüger auf Mann, der spielt den Ball zu Schultz, der Krabbe in Szene setzt, seinen Querpass vollendet Lass zum 2:0. Die letzten 15 Minuten passiert nicht mehr viel und Klevenow holte wichtige drei Punkte. Aus dem Team ragt Nico Zwirn heraus mit starken Zweikampfwerten.

Der FSV Klevenow spielte mit: R. Ruhswurm, Schuldt, Zwirn, D. Beilke, Krüger, Krabbe, Sachs (46. Mann), Lass, Willmer (83. Schröder), M. Beilke (15. Gonzales), Schultz

Von stk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rügen
Szene aus dem Heimspiel des VfL Bergen gegen SV Hafen Rostock, das die Insulaner am vergangenen Sonntag trotz Kampfgeist verloren haben. Morgen treten sie gegen den SV Warnemünde an.

Landesligisten fahren am Samstag zum SV Warnemünde / In der Landesklasse muss Empor Sassnitz seine Negativserie mit einem Sieg gegen SV Prohner Wiek beenden

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.