Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Grimmen Klevenow teilt sich Punkte mit Gransebieth
Vorpommern Grimmen Sport Grimmen Klevenow teilt sich Punkte mit Gransebieth
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.05.2016

Fußball / Kreisliga / SV Gransebieth — FSV Klevenow 1:1(1:0) Die Klevenower Elf trat am Wochenende auf einem schwer bespielbaren Platz in Gransebieth an und teilte sich nach einer durchwachsenen Leistung die Punkte mit dem Gastgeber.

Klevenow reiste ersatzgeschwächt zum Auswärtsspiel, es fehlten Björn Krabbe, Gino Garbe und der verletzte Marcus Beilke. Das Spiel begann ohne nennenswerte Aktionen — die ersten 20 Minuten passierte nur wenig.

In der 21.Minute wurde Tony Schultz dann an der 16er Kante von den Beine geholt. Den fälligen Freistoß von Eric Schuldt wehrte der Keeper jedoch ab. Fünf Minuten später erneut Pech: Johannes Lass traft aus 25 Metern mit einem wuchtigen Schuss nur den Pfosten.

Nachfolgend entwickelte sich ein Kampfspiel, in der 38. Minute die größte Chance für die Gäste aus Klevenow: Gonzalez setzte sich gegen zwei Spieler durch, aber anstatt den Ball auf den freistehenden Tony Schultz zu spielen, schoss er am linken Pfosten vorbei. Aus Trainersicht fehlte es bis dato nicht nur an der Laufbereitschaft, sondern auch am Willen, den Ball zu gewinnen.

Dann, in der 41. Minute, aus dem Nichts heraus ein Einwurf der Gransebiether, der beim Stürmer landete. Dieser flankte den Ball einfach in den Strafraum, der Ball war außer Gefahr, doch Reno Sachs überrannte ungestüm einen Gransebiether Spieler im Strafraum und der Schiedsrichter entschied folgerichtig auf Strafstoß. Den fälligen Elfmeter machte der Gransebiether Spieler rein zum 1:0 für die Heimmannschaft.

Die zweite Halbzeit begannen die Klevenower auf jeden Fall aktiver und fanden besser ins Spiel. Schließlich war es erneut ein Weitschuss von Johannes Lass, doch der Torwart lenkte den Ball zur Ecke.

Gransebieth hingegen wurde nur über lange Bälle auf die schnellen Stürmer gefährlich, aber letztendlich ohne Gefahr auf das Tor zu bringen.

In der 72 . Minute endlich die Erlösung: Daniel Wilmer bekam einen langen Ball, setzte sich super durch, spielte mit Überblick auf Johannes Lass, der zum Ausgleich traf.

Der FSV Klevenow versuchte nun noch, das Spiel für sich zu entscheiden, aber es passierte nicht mehr viel. So trennten sich Gransebieth und Klevenow nach 90 Minuten Unentschieden. Auf der Seite der Gäste überzeugte erneut Nico Zwirn mit einer herausragenden Leistung und empfiehlt sich für Höheres.

Für den FSV Klevenow spielten: R. Ruhswurm, Schuldt, D. Beilke, Zwirn, Lass, Möhring, Sachs (46. Mann), Krüger, Lass, Schultz (67. Schröder) und Gonzalez (46.

Tribehs).

Von Steffen Krüger

Mehr zum Thema

Ein Pflegefall kann jederzeit eintreten. Hilfe bieten die Pflegestützpunkte im Land an. Wichtig ist, dass die Angehörigen über eine Vorsorgevollmacht verfügen.

14.10.2016

Der Indierock-Musiker galt in den 80ern als wild und unberechenbar / Inzwischen ist der Dortmunder gelassener geworden / Am 6. Mai kommt er mit seiner Band und aktuellen Songs nach Rostock

04.05.2016

Am 3. Juni treten die Puhdys, City und Karat als Rocklegenden in der Stadthalle auf

06.05.2016

Ex-Hansa-Profi will mit Mannschaft bis 2020 die Oberliga erreichen

09.05.2016

Reiten / 53. Reit- und Springturnier Am kommenden Pfingstwochenende findet das 53. Reit- und Springturnier im vorpommerschen Elmenhorst statt.

09.05.2016

Abtshagen serviert E-Jugend des SV Kandelin mit 1:10 ab

09.05.2016
Anzeige