Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Leichtathleten trotzen Regen und Kälte

Bad Doberan Leichtathleten trotzen Regen und Kälte

Bei den Cross-Landesmeisterschaften heimst Hannah Luckmann vom SV Blau-Weiß 67 Grimmen den Titel ein / Vereinskameradin Luise Pochat überrascht in ihrem ersten Wettkampf mit Platz drei

Voriger Artikel
JSV mit gelungenem Heimdebüt
Nächster Artikel
Nachwuchskegler müssen sich der Konkurrenz geschlagen geben

Hannah Luckmann auf dem Siegerpodest. Die Siebenjährige gewann in der Alterklasse W8 den Landesmeistertitel. Auf Platz drei schaffte es ihre Vereinskameradin Luise Pochat (r.).

Quelle: Sylvia Kiesling

Bad Doberan. 5 Grad Celsius, Dauerregen, aufgeweichter Boden – für die elf jungen Athleten des SV Blau-Weiß 67 Grimmen und natürlich auch alle anderen Teilnehmer der Cross-Landesmeisterschaften im Wald bei Bad Doberan war das Wetter alles andere als optimal. Ein Titel, ein Bronze- und ein Podiumsplatz waren am Ende die Bilanz des Grimmener Leichtathletikvereins Blau-Weiß. „Damit bin ich sehr zufrieden“, sagte Trainer und Vereinsvorsitzender Torsten Steinhöfel.

Vor allem der Cross-Lauf-Landesmeistertitel von Hannah Luckmann und der dritte Platz von Luise Pochat – beide starteten in der Altersklasse W8 – seien überragend. Denn die siebenjährige Hannah startete in der höheren Altersklasse und für die achtjährige Luise war es der erste Wettkampf ihrer noch jungen Karriere. „Sie hat eine tolle Veranlagung, wird’s noch weit bringen“, schätzt Steinhöfel das Mädchen aus Horst ein.

Ein Lob aber hat der Trainer auch für alle anderen Blau-Weißen übrig. Die Trainer hätten ihren Schützlingen freigestellt, ob sie an diesem Wettkampf teilnehmen. „Die Kinder wollten von sich aus, sich der Herausforderung stellen. Man muss bedenken, dass wir in Grimmen keine Möglichkeit haben, für solch einen Wettkampf zu trainieren. Wir haben hier nicht das bergige Gelände wie bei Bad Doberan“, sagt er.

Insgesamt 450 Sportler aus 48 Vereinen gingen bei den Cross-Landesmeisterschaften an den Start. Für die Blau-Weißen war es der letzte Freiluft-Wettkampf. Für sie ist jetzt der Blick auf die im Januar stattfindenden Hallen-Landesmeisterschaften gerichtet. Zum Vorbereitungsprogramm gehören noch zwei Wettkämpfe in Schwerin.

akr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Intensiver Schwergewichtskampf: Der Wismarer David Wilken (r.) teilt gegen seinen ungarischen Gegner Laszlo Czene aus. Fotos (6): Daniel Heidmann

Am Samstagabend hat in Grevesmühlen die erste Ausgabe der Veranstaltungsreihe „Ostseefighters“ stattgefunden / 300 Besucher verfolgten Amateur- und Profikämpfe

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.