Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Lilia Possehl wird Landesmeisterin

Stralsund Lilia Possehl wird Landesmeisterin

Kampfsportler aus Grimmen beim wichtigsten Event des Jahres

Voriger Artikel
Kandelins B-Junioren siegen auf der Insel
Nächster Artikel
Aus in der zweiten Runde

KSV-Athlet Markus Ziems (li.) überzeugte auch im Stand. Er freute sich am Ende über den Vizelandesmeistertitel.

Quelle: Hannes Päplow

Stralsund. Die Kampfsportler aus Grimmen um Trainer Ralf Päplow reisten zum wohl größten und wichtigsten Event des Jahres nach Stralsund – zur Landeseinzelmeisterschaft der Altersklasse U13, welche durch den Stralsunder Judoclub ausgetragen wurde. Über 200 Sportler aus allen Vereinen unseres Bundeslandes nahmen diese Veranstaltung war, um in der jeweiligen Gewichtsklasse den Besten unter sich zu ermitteln. Den Start machten die Jungs der Gewichtsklasse bis 55 kg, hier ging Tom Pallutz an den Start. Im ersten Kampf traf er auf den späteren Landesmeister Ive Tepelmann vom 1. Schweriner Judoclub, der an diesem Tag das Geschehen in dieser Gewichtsklasse beherrschte. Hier musste sich Tom nach der Hälfte der Kampfzeit geschlagen geben. In der Trostrunde unterlag Tom ebenfalls und schied vorzeitig aus.

In der Gewichtsklasse bis 37 kg ging Markus Ziems an den Start. In seinen drei Vorrundenkämpfen überzeugte er mit starken Bodentechniken und konnte hier trotz vorheriger Rücklage in zwei Kämpfen das Blatt noch wenden und als Sieger von der Matte gehen. Im Finale musste sich Markus aber nach der gesamten Kampfzeit einem Kampfsportler vom PSV Rostock geschlagen geben und erhält somit den Titel Vizelandesmeister 2016.

Alexander Blank musste mit etwas Übergewicht (600 Gramm) eine Gewichtsklasse höher starten und sich somit etwas schwereren Gegnern stellen. Nach einer Auftaktniederlage ging es für Alexander in die Trostrunde. Hier konnte er in seinen nächsten zwei Kämpfen als Sieger die Matte verlassen und stand im kleinen Finale, dem Kampf um Platz drei. Dabei unterlag Alexander leider und belegte am Ende Platz fünf. In der Gewichtsklasse bis 29 kg ging Lion Strübing an den Start. Am Ende des Wettkampftages zieht er eine Bilanz von einem Sieg und einer Niederlage, belegte Platz zwei und wird ebenfalls zum Vizelandesmeister. Bei den weiblichen Sportlern gingen Clara Groth, Lea Gsuck und Lilia Possehl an den Start. Clara Groth, die größte Medaillenhoffnung, überzeugte in all ihren Kämpfen in der Klasse bis 48 kg, musste allerdings fragwürdige Kampfrichterentscheidungen entgegennehmen, verlor mehr als unglücklich zwei Kämpfe und konnte lediglich einmal als Siegerin von der Matte gehen. Am Ende reicht es leider nur für Platz fünf.

Lea Gsuck ging in der Altersklasse bis 52 kg an den Start. Hier musste sie gleich zwei Auftaktniederlagen hinnehmen und schied somit vorzeitig aus. Am Ende ging Lilia Possehl bis 57 kg an den Start.

Hier überzeugte sie mit technischer Vielfalt und konnte in all ihren Kämpfen vorzeitig als Siegerin die Matte verlassen und feierte somit am Ende des Wettkampftages ihren ersten Landesmeistertitel.

Im Anschluss der Landeseinzelmeistershaft wurden noch die Mannschaftskämpfe der Alterskasse U14 und U18 im Rahmen des DJP (Deutschen Jugendpokal) ausgetragen. Hier stellte der KSV Grimmen zusammen mit dem Asia Sport Neubrandenburg eine Mädchenmannschaft und belegt am Ende Platz drei.

Zum Abschluss des Tages feierte der KSV Grimmen in Kaschow sein elfjähriges Bestehen.

hp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ahlbeck

Die Traditionsmannschaft des 1. FC Magdeburg spielt gegen ein Ahlbecker Oldie-Team und gewinnt 3:2

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.