Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Luca Block holt zwei Landesmeister-Titel

Grimmen Luca Block holt zwei Landesmeister-Titel

Der Achtjährige bezwingt seine Konkurrenz im Sprint und auf den 800 Metern.

Voriger Artikel
Stadt zeichnet weitere Sportler aus
Nächster Artikel
20 Jahre Stock-Car: Tausende Besucher strömen in den Hexenkessel

Luca Block (8), Blau-Weiß

Leichtathletik — Das Schweriner Stadion am Lambrechtsgrund war Austragungsort für die Landesmeisterschaften in den Altersklassen U10 bis U12 der Leichtathleten aus ganz Mecklenburg-Vorpommern. Und es hat sich wieder gezeigt, dass die Leichathleten aus Grimmen zu den Besten im ganzen Land zählen und zurecht zum Trainingsstützpunkt für den nächsten Olympiazyklus benannt werden.

Die Höhepunkte aus Sicht der Blau-Weißen lieferte aber diesmal ein ganz anderer. Luca Block, der Hallenlandesmeister im Mehrkampf, wurde einer der erfolgreichsten Athleten der diesjährigen Titelkämpfe. Mit seiner Finalzeit von 8.05 Sekunden gewann Luca den 50-Meter-Sprint und ist Landesmeister der achtjährigen Jungen. Einen weiteren Paukenschlag ließ „Luci" dann über die 800-Meter-Distanz folgen. In neuer deutscher Jahresbestleistung von 2:54,75 Minuten siegte der kleine Grimmener und holte an diesem Tag seinen zweiten Landesmeistertitel. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 3.45 Metern im Weitsprung konnte er den erfolgreichsten Tag seiner noch so jungen Karriere dann beenden.

Als Topfavorit auf den Titel im Weitsprung starteten in ihren Altersklassen Jette Hildebrandt und Nick Böttcher. Bei den Jungen der Altersklasse 9 musste sich Nick gegen sehr starke Konkurrenz aus Neubrandenburg und Mühl-Rosin behaupten. Der Landesmeister aus dem Vorjahr absolvierten einen souveränen Wettkampf und verteidigte mit dem Sieg und einer Weite von 4.16 Metern seinen Titel. Vom Pech verfolgt und Schmerzen geplagt hatte bei den Mädchen des gleichen Jahrgangs Jette Hildebrandt einen rabenschwarzen Tag und kam am Ende über einen fünften Platz nicht hinaus. Etwas besser lief es für Jette dann im 50-Meter-Sprint-Finale, wo sie die Bronzemedaille gewann. Begonnen hatte der Tag mit den Rennen der 4x50-Meter-Staffeln. Hier sprinteten die Grimmener Mädchen der Altersklasse U12 zu einem wunderbaren fünften Platz in einer Zeit von 29.58 Sekunden. Die Staffel lief in der Besetzung Jette Hildebrandt, Laurien Steinhöfel, Laura Rosenthal und Emily Grünwald.

 

Thorsten Steinhöfel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.