Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
MJE startet in die neue Saison

Grimmen MJE startet in die neue Saison

Junges Team muss zwei Niederlagen einstecken

Grimmen. Die Saison für die Mix-Mannschaft der MJE des HSV Grimmen ist gestartet. Im ersten Spiel traf die Mannschaft auf die Vertretung der SG Vorpommern I. Durch Treffer von Aimée Koch und Louis Wodzich ging der HSV mit 2:0 in Führung. Beim Stand von 3:3 in der fünften Spielminute glich die SG erstmals aus und sollte fortan in Führung bleiben. Halbzeitstand war 6:10.

In der zweite Hälfte bauten die Gäste von der Insel ihre Führung aus. Die MJE unterlag am Ende mit 7:15.

Im zweiten Spiel hieß der Gegner SG Vorpommern III. In diesem Spiel hoffte man auf ein engeres Ergebnis. Doch am Ende stand ein deutliches 8:19 an der Anzeigentafel. Von 3:3 hatte sich die SG auf 3:9 absetzen können. Doch der Gegner setzte sich weiter ab und ging mit einer 4:15-Führung in die Pause. In der zweiten Hälfte zeigte sich der HSV von einer ganz anderen Seite. Diesmal konnte der HSV die Lücken in der Abwehr finden und auch Tore erzielen. Leider ließ mit zunehmender Spieldauer auch die Kraft und Konzentration der Spieler nach und so scheiterten sie wie auch im ersten Spiel, häufig am gegnerischen Torhüter. Aufgrund des trotzdem noch hohen Rückstandes von zwischenzeitlich 8:17 nutzen die Trainer erneut die Chance, munter durchzuwechseln und allen Spielern Anteile zu geben. „Zwar schmerzt die Höhe der Niederlage ein wenig, trotzdem wissen wir die Leistung der Spieler einzuschätzen. Jeder hat gekämpft und alles gegeben“, so Trainer Schuhknecht nach dem Spiel.

Auch wenn das junge Team nun mit zwei Niederlagen in die neue Saison gestartet ist, sind schon Fortschritte und eine positive Entwicklung zu erkennen. Die Mannschaft hat bereits am nächsten Sonntag in Stavenhagen die Chance, es gegen den HV Altentreptow und die Nachbarn aus Loitz besser zu machen.

Die MJE des HSV spielte mit: Jonas Steinhöfel, Lino Hoffmann, Tjark Panzenhagen (alle Tor), Aimée Koch (10), Louis Wodzich (3), Finja Totzitzki (2), Lea Hardt, Elina Schubbert, Amelie Wiese, Leonie Stüdemann, Carla Laß, Philipp Schumacher, Emma Kunkel, Jerome Stubbe

as

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Die Handballer des HSV Insel Usedom stehen in Doberan vor schwerer Aufgabe / Mecklenburger sind Favorit

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.