Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Mini-Voltis starten bei erstem Turnier

Mini-Voltis starten bei erstem Turnier

16 Gruppen zeigen Kür und Pflicht in Gerdeswalde / Gleichzeitig Wertungsturnier für die Voltigier-Trophy MV

Voriger Artikel
K.o.-Stoß für die Insulaner
Nächster Artikel
Mini-Voltis starten zum ersten Turnier

Die Wusterhusener Voltigierer zeigen morgen in Gerdeswalde ihr Können.

Quelle: Jutta Wego

Gerdeswalde Voltigieren Pferdesportfreunde kommen morgen voll auf ihre Kosten. Denn die beiden „Voltigier-Teams D.D.“

aus Horst/Gerdeswalde und ihre Vereinskollegen des Wusterhusener Zucht-, Reit- und Fahrvereins (ZRFV) laden wieder zum Voltigierturnier auf ihren Hof in Gerdeswalde ein. Bereits das sechste Jahr in Folge werden dort in der großen Reithalle die Turnwettkämpfe hoch zu Ross ausgetragen.

Zum 13. Voltigierturnier des ZRFV haben sich insgesamt 16 Gruppen, 28 Einzelteilnehmer, fünf Duos und sechs „Trophy“-Turner aus den Vereinen Satower RFV, SV Blau Weiß Grevesmühlen, RV Hof Bohm, VRV Ostseeküste, PSV Pegasus, TSG Schönberg, VV Wedendorf, SG Groß Quassow, RV Teschow und SV Brohmer Berge angemeldet. Allein der Gastgeber zählt 50 aktive Voltis in Wusterhusen und weitere 20 in Horst/Gerdeswalde.

„Die idyllische Reitanlage von Dirk Duffner mit sehr schön angelegten Außenanlagen bietet gute Wettkampfbedingungen für die Voltigierer. Wir weichen sehr gern dorthin aus, da unsere Reithalle in Wusterhusen nicht groß genug für Wettkämpfe ist und Gerdeswalde zentraler liegt“, begründet die Vereinsvorsitzende Katrin Schlönvogt den Austragungsort.

Von 9 bis 18 Uhr finden 14 verschiedene Prüfungen statt. Den Anfang machen drei Pflicht-Gruppenprüfungen in den Klassen A(nfänger), M(ittel) und L(eicht), wobei alle Übungen mit steigender Schwierigkeit im Galopp geturnt werden. Es folgen E(insteiger)2- und E1-Gruppen. Im Anschluss daran werden gegen 11 Uhr die N und E Einzelprüfungen stattfinden. Während die E1-Gruppen nur den ersten Pflichtblock im Galopp und den zweiten Pflichtblock und die Kür im Schritt turnen, absolvieren die E2- und E-Einzel-Gruppen beide Pflichtblöcke im Galopp und turnen nur die Kür im Schritt.

Ganz besonders aufgeregt sein werden die Wusterhusener Mini Voltis und ihre Übungsleiterinnen Emily Bohnenberg und Miriam Schlönvogt, die mit Pferd „Tracy“ ihren ersten Wettkampf bestreiten werden.

Während der dann folgenden Mittagspause wird das zweite Wusterhusener Mini-Volti-Team unter der Leitung von Lydia Förster und Lara Heuer mit Pferd „Vitaly“ mit einem Schauprogramm für Unterhaltung sorgen.

Am Nachmittag startet um etwa 13.30 Uhr die M-, L- und A- Gruppen-Kür, gefolgt von den N-Gruppen und den Duos. Den Abschluss bilden um 16 Uhr die M- und L-Einzelprüfungen, die komplett im Galopp geturnt werden.

Das Turnier in Gerdeswalde ist damit Austragungsort der Kreismeisterschaften Vorpommern-Greifswald im Voltigieren, Sichtungsturnier für die überregionalen Wettkämpfe und gleichzeitig Wertungsturnier für die Voltigier-Trophy in Mecklenburg-Vorpommern, eine Serie für besonders talentierte Nachwuchstalente. Deshalb muss morgen zusätzlich eine extra schwere Kür auf dem Holzpferd geturnt werden.

Gegen 18 Uhr wird dann zur stets sehr stimmungsvollen Siegerehrung gebeten. Teilnehmer und Zuschauer sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.

Kategorien

Das Voltiteam D.D. Wusterhusen besteht derzeit aus 3 Gruppen, 3 Einzelvoltigierer und 2 Duos. Die In den Leistungsklassen N-L trainiert werden.

Genaue Regelungen legen fest, wer in welcher Kategorie starten darf.

Bei Mini-Gruppen sind beispielsweise fünf bis zehn Voltigierer im Alter bis neun Jahre je Gruppe zugelassen.

Die Pflicht besteht für sie aus vier Übungen und wird in einem Block im Schritt geturnt. Der Aufsprung der Kinder auf das Pferd erfolgt ohne Bewertung, Hilfestellung ist dabei vorgeschrieben.

Zur Pflicht gehören: Freier Grundsitz, Bank-Fahne, Liegestütz, Knien, (Abgang nach innen, ohne Bewertung, Hilfe erlaubt).

In den Klassen A bis S   werden Pflicht und Kür komplett im Galopp geturnt. Die Schwierigkeit der Elemente steigt von Klasse zu Klasse. Dazu gehört z.B. freihändiges Stehen.

Vanessa Wiese und Almut Jaekel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Florian Villwock gewann auf Clair de Lune die Springprüfung der Klasse M. Mit seiner Stute Carina (Bild) belegte er den 3. Platz.

Beim 52. Turnier in Elmenhorst gingen am Pfingstwochenende 185 Reiter und 252 Pferde an den Start

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.