Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Nach Platz 5 müssen Trainer die Tränen trocknen

Kirchdorf Nach Platz 5 müssen Trainer die Tränen trocknen

Erfolgreiche Premiere des Kids-Cup in Kirchdorf / Mannschaften des Gastgebers nicht auf dem Podest

Voriger Artikel
Die Kleinen kommen groß raus
Nächster Artikel
Grimmener Kampfsportler bei der Judosafari

Den Turniersieg bei den Bambinis holte sich die HSG Uni Greifswald I vor dem SV Samtens und dem SV Prohner Wiek. Es folgten HSG Uni II, SV Kirchdorf und Lok Stralsund. Die Platzierung bei den F-Junioren sah wie folgt aus: Sieger wurde der SV Abtshagen, gefolgt vom SV Samtens, der HSG Uni Greifswald I, Fortuna Neuenkirchen, der SG Reinkenhagen, dem SV Kandelin, der SG Einheit Bad Sülze, dem PSV Stralsund, der HSG Uni Greifswald II und dem SV Traktor Kirchdorf.

Quelle: Falko Berger

Kirchdorf. Große Aufregung gab es bei den kleinen Kickern des SV Traktor Kirchdorf. Am Wochenende waren sie zum ersten Mal Ausrichter eines eigenen Fußballturnieres. Mit dem Autocenter Barth Cup der Bambini und dem Skaliks & Sohn Cup der F-Junioren hatten sie gleich zu zwei Turnieren an einem Tag eingeladen.

 Am Samstagvormittag begrüßten die 5- bis 7-Jährigen zunächst die befreundeten Teams von Lok Stralsund, Prohner Wiek, HSG Uni Greifswald und dem SV Samtens. Das Auftaktspiel konnte der Gastgeber mit 1:0 gewinnen und war optimistisch, heute einen guten Tag erwischt zu haben. Wie erwartet spielte aber auch die erste Mannschaft der HSG Uni Greifswald stark auf. Die Teams aus Prohn und Samtens legten ebenfalls gut los. Die Kirchdorfer hatten im zweiten Spiel gegen HSG I keine Chance, lediglich ein Tor war beim 1:4 drin. Das dritte Spiel gegen Prohn gestaltete sich sehr offen. Ein unglückliches Gegentor war letztlich entscheidend für eine 1:0 Niederlage, trotz besserer Spielanteile. Gegen HSG II gab es ein Torefestival, welches die Kirchdorfer mit 4:3 für sich entscheiden konnten. Im letzten Spiel gegen Samtens ging es um alles. Mit ihrer Niederlage musste der SVK jedoch mit dem 5. Platz vorlieb nehmen. Die Coaches Torsten und Falko mussten zwar einige Tränen der Kleinen trocken, aber waren extrem stolz auf diese spielerisch und kämpferisch sehr gute Leistung.

Die Siegerehrung der Kleinsten war gerade vorbei, da reisten bereits die zehn Mannschaften zum Turnier der F-Junioren des Skaliks & Sohn Cups an. Für die Kirchdorfer, die bisher nur im Trainingsbetrieb aktiv sind und ab und zu Freundschaftsspiele bestritten haben, eine sehr starke Konkurrenz. In allen Spielen gab es wie erwartet nichts zu holen für die Kleinen. Mit allen Mitteln wurde jedoch versucht, die Tore zu verhindern und einige mutige Einzelaktionen waren ebenfalls dabei. Den einzigen Treffer der Kirchdorfer in diesem Turnier konnte Oliver Hahn erzielen.

Ein besonderer Dank geht an die Eltern, die die einzelnen Stationen mit Kuchenverkauf, Tombola, Grill usw. perfekt meisterten.

Falko Berger

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sassnitz
Marc Frömming wollte es genau wissen, wie sich die Haare von Patrick Owomoyela (links). anfassen.

Ex-Fußballstar kickte mit den E-Junioren des Empor Sassnitz / Heute ist er in Baabe zu Gast

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.