Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Grimmen Nordsterne müssen auf Kapitän verzichten
Vorpommern Grimmen Sport Grimmen Nordsterne müssen auf Kapitän verzichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.06.2017
Stralsund

Herbe Enttäuschung für die Bundesliga-Mannschaft des MC Nordstern Stralsund: Auch beim dritten Bundesliga-Match der Stralsunder kann Kapitän Tobias Busch nicht dabei sein. Der 29-Jährige laboriert immer noch an seiner Fußverletzung, die er sich bei einem Rennen in England zugezogen hatte.

Sein erstes Rennen nach der Pause, den internationalen Pfingstpokal in Güstrow am vergangenen Sonntag, musste „Buscher“ nach seinem ersten Lauf abbrechen. Zu groß waren die Schmerzen. „Ich hab es versucht, aber es ging nicht. Es ist wirklich noch zu früh. Die Verletzung ist noch nicht auskuriert. Ich muss noch Geduld haben“, sagt der Blondschopf gegenüber der OZ. Natürlich wird er trotzdem im Stadion, genauer gesagt im Fahrerlager, dabei sein, wenn seine Mannschaft kämpft.

Die Speedway-Asse vom Sund werden morgen gegen die Wölfe aus Wittstock versuchen, dem Heimpublikum ein spannendes Rennen zu bieten. „Vielleicht klappt es ja diesmal endlich mit einem Sieg. Viele Fans erinnern sich bestimmt noch an den Krimi am 29. April auf der Pauli-Piste, als Stralsund im letzten Lauf des Tages die Führung aus der Hand gab“, erinnert sich Nordstern-Präsident Bernd Hoppe.

Und so geht Stralsund in das Bundesliga-Match: Auf der A-Position wird Neuverpflichtung Norbert Kosciuch ans Startband rollen. Der Pole zählt zu den Top-Punktelieferanten seines Teams Pila in der ersten polnischen Liga. In Stralsund will der erfahrene Pilot beweisen, dass er auch in der deutschen Liga überzeugen kann.

Für den verletzten Kapitän Tobias Busch kommt Tobias Kroner vom MSC Brokstedt als Gastfahrer zum Einsatz. Mathias „Matze“ Bartz wird ebenfalls wieder dabei sein. Das aus Meißen stammende Duo Ronny Weis und Richard Geyer soll auf den Positionen vier und fünf wertvolle Punkte für das Mannschaftsergebnis beisteuern. Auf der zweiten C-Position wird Geert Bruinsma für den MC Nordstern Gas geben.

Der Niederländer ist im Speedway-Team-Cup Mannschaftskollege von Mathias Bartz bei den Diedenbergen Rockets.

Die Wölfe aus Wittstock reisen mit einem ziemlich starken Team nach Stralsund. Mads Hansen, Kevin Wölbert und Christian Hefenbrock überzeugten bereits und waren maßgeblich am Auswärtssieg in Pocking beteiligt.

Besonders Kevin Wölbert zeigt sich momentan in einer sehr guten Verfassung. Der 27-Jährige, im letzten Jahr noch bei den Stralsundern unter Vertrag, punktet nicht nur in der zweiten polnischen Liga konstant, sondern konnte sich auch für das WM-Halbfinale qualifizieren.

Der Start zum ersten Lauf erfolgt am Samstag um 17 Uhr. Bereits um 15 Uhr beginnt das Training. Als Teil des Rahmenprogramms absolvieren die Jugendklassen mit 50-ccm- bis 125-ccm-Maschinen Läufe zur Norddeutschen Bahnmeisterschaft sowie zur Landesmeisterschaft.

Clemens Sommer

Ein sportbegeistertes Paar vom Niederrhein erkundet spektakulär die Region

09.06.2017

Grimmener treffen am vorletzten Spieltag auf den Förderkader René Schneider

09.06.2017

650 Starts bei der 54. Auflage des Elmenhorster Reit- und Springturniers

07.06.2017
Anzeige