Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Rennratten stellen vier Sieger

Grimmen Rennratten stellen vier Sieger

Die 286 Stockcar-Fahrer schenkten sich beim Saisonfinale im Grimmener Hexenkessel nichts. Gleich vier Sieger brachten die Rennratten aus Grimmen hervor.

Grimmen. Die 286 Stockcar-Fahrer schenkten sich beim Saisonfinale im Grimmener Hexenkessel nichts. Gleich vier Sieger brachten die Rennratten aus Grimmen hervor. Den Massenstart in der offenen Klasse dagegen bestimmten die Fahrer des Teams The Blue Tanks, die alle drei Plätze auf dem Siegertreppchen belegten. In dem 28-köpfigen Starterfeld in der Trabant-Junioren-Klasse setzte sich der Rakower Nick Burchert durch.

Nach 190 Rennen standen am Ende des Wochenendes folgende Sieger und Platzierte fest. Offene Klasse bis 60 PS: 1. David Engel (1. Buggy Team Vorland), 2. Niko Geldschläger (Racing Team Eckert), 3. Enrico Witt (1. Buggy Team Vorland); Offene Klasse bis 80 PS: 1. Martin Meyer (P. u. E. Racing Team), 2. Ivonne Holz (The Blue Tanks), 3. Danilo Holz (The Blue Tanks); Offene Klasse 81 bis 140 PS: 1. Tom Robakowski (Rennratten), 2. Marcel Uecker (Kajo-Racing-Team Grimmen), 3. Daniel Wendt (Dany Team); Offene Klasse Heckantrieb: 1. Philipp Hoppe (Rennratten), 2. Marco Sommerfeld (Rennratten), 3. Michael Haegert (Black Sharkes); Offene Klasse über 140 PS / Allrad: 1.

Heiko Schult (Racing Team Eckert), 2. Florian Susdorf (Black Sharkes), 3. Martin Wodrich (Zetelwitzer Flitzer); Trabant Original: 1. Marko Lemke (Racing Team Loitz), 2.

Mario Wodrich (Zetelwitzer Flitzer), 3. Jan Wendel (1. Buggy Team Vorland); Trabant Tuning: 1. Marian Rockmann (Zetelwitzer Flitzer), 2. Patrick Mense (Race Brother’s), 3.

Marco Niemann (Kajo-Racing-Team Grimmen); Trabant Junioren: 1. Nick Burchert (PS Stall Rakow), 2. Noah Mönnich (Racing Team Loitz); 3. Leif Bucker (Kajo-Racing-Team Grimmen);

Buggy: 1. Felix Freyer (Rennratten), 2. Enrico Weckwerth (MC Mesekenhagen), 3. Tino Schmalz (1. Buggy Team Vorland); Buggy Junioren: 1. Max Lippstreu (Total Normal Lühmannsdorf); 2. Anton Stein (Running Potatoes), 3. Sven Dechmann (The Roadrunner's); Massenstart offene Klasse: 1. Martin Tomaczewski (The Blue Tanks), 2.

Benjamin Falck (The Blue Tanks), 3. Danilo Holz (The Blue Tanks); Massenstart Trabant: 1. Patrick Mense (Race Brother’s), 2. Sandro Brzank (Trebel-Eber);

Wohnwagen: 1. Philipp Hoppe (Rennratten), 2. Stanley Cseh (Strong Bulldog), 3. Martin Krüger (Red Diamonds)

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Doberan
Birgit Starck aus Bad Doberan, nimmt am Sonntag als eine von 15 Frauen am 70.3 Ironman in Binz teil.

Triathletin Birgt Starck aus Bad Doberan stellt sich der sportlichen Herausforderung in Binz.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.