Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Grimmen Robert Kuse spielt wie im Rausch
Vorpommern Grimmen Sport Grimmen Robert Kuse spielt wie im Rausch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:47 23.04.2013

Fußball — Da die letzte Begegnung des FC Pommern mit dem SV Steinhagen schon etwas länger zurück lag, ging die Oldie-Elf des FC Pommern im ersten Auswärtsspiel der Saison sehr konzentriert in die Partie.

In der 10. Minute war es dann soweit, Robert Kuse verwandelte aus Nahdistanz nach gutem Pass zum 1:0. In der 15. Minute erzielte nach einer Flanke von Jens Broszeit per Kopfball Kuse auch das 2:0.

Nach einer Flanke von Torsten Richter war es erneut Kuse, der in der 20. Minute mühelos auf 3:0 erhöhte und den Hattrick perfekt machte. Der SV Steinhagen bemühte sich, konnte aber an diesem Tag dem FC Pommern nichts entgegensetzen. Kurz vor der Pause war es Mathias Schulz, der nach Doppelpass mit Kuse zum 4:0 einschoss. In der 57. Minute narrte Kuse die Abwehr Steinhagens mit einem Dribbling und schob zum 5:0 ein. Zwei Minuten später hatte Steinhagen die einzige Chance des Spiels. Nach einer Ecke fischte Pommern-Keeper Holger David den Ball aus dem Dreiangel. Nach einem weiten Abschlag tauchte Robert Kuse allein vor dem Steinhäger Tor auf und machte seinen fünften Treffer zum 6:0. Der FC Pommern drängte weiter und erzielte in der 63. Minute mit einem Flugkopfball von Henner Mertes nach einer Flanke von Steffen Jargow das 7:0. In der 68. Minute bediente Kuse per Hacke Torsten Richter — 8:0. Einen höheren Sieg des FCP verhinderte der beste Steinhäger: Torwart Andreas Lotzow.

Nachdem beide Teams am ersten Spieltag pausierten, stand für Prohn und den PSV der erste Härtetest dieser Spielzeit an. Bei Sonnenschein, aber recht kräftigem Wind hatten beide Teams über die gesamte Spielzeit Probleme, ein geordnetes Spiel aufzuziehen. Die Prohner standen über 70 Minuten zwar sehr solide in der Defensive, konnten aber offensiv kaum gefährlich werden.

Die Gäste agierten offensiv etwas gefälliger, konnten sich in Tornähe aber selten gefährlich in Szene setzen. So fiel etwas überraschend in der 25. Spielminute der Führungstreffer für Prohn. A.

Mohr wurde an der Strafraumgrenze bedient, sein platziert, aber nicht sonderlich hart getretener Ball wurde schließlich von D. Ahlmeyer über die Linie gedrückt. Keine fünf Minuten später setzte sich M. Kollhoff auf dem linken Flügel durch, bediente wiederum Ahlmeyer am Elfmeterpunkt, der keine Mühe hatte, den Ball direkt im Stralsunder Tor unterzubringen.

Im zweiten Durchgang wurden die Gäste druckvoller. Teils mit gefälligem Spielaufbau, teils mit langen Bällen kam man einige Male gefährlich in die Nähe des Prohner Kastens. Alle Angriffsbemühungen der Gäste scheiterten jedoch an einer resoluten Prohner Defensivabteilung oder wurden eine sichere Beute vom fehlerfrei agierenden M. Bollwahn im Prohner Gehäuse. Per Strafstoß sorgte Riemer für den 3:0-Endstand.

Björn Barwitzki/Hartmut Stuhr

OZ

1. Stralsunder Nachwuchs-Box-Cup in der Brunnenaue.

23.04.2013

Handball — Im Hinspiel des Pokalfinales der Bezirksliga war der PSV Stralsund Gastgeber für den HSV Grimmen III.Der PSV legte einen Start nach Maß hin. Erst ein Timeout der Gäste unterbrach den Vorwärtsdrang beim 8:2. Nach dem 12:11 konnte der PSV bis zur Pause auf 16:12 davonziehen.

23.04.2013

Judoclub gibt den Auftakt zu den ersten Kreis-Jugendsportspielen Vorpommern-Rügens.

23.04.2013
Anzeige