Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Rolliwerfer der HSG Uni Greifswald bereits in bestechender Form

Halle/Rostock Rolliwerfer der HSG Uni Greifswald bereits in bestechender Form

Am Saisonbeginn geht es für die Wurf und Stoßelite des Landes um Normen für die internationalen Wettkampfhöhepunkte, in diesem Jahr für die Europameisterschaften und Olympischen Spiele.

Halle/Rostock. Am Saisonbeginn geht es für die Wurf und Stoßelite des Landes um Normen für die internationalen Wettkampfhöhepunkte, in diesem Jahr für die Europameisterschaften und Olympischen Spiele. Seit einigen Jahren werden im Rahmen dieser Werfertage auch Wettbewerbe für Handicap-Athleten (Rolliwerfer) durchgeführt. In diesem Jahr waren erstmals auch zwei Athleten der HSG-Abteilung Leichtathletik am Start, mit großem Erfolg.

Hanna Wichmann, die in der Klasse F32 der stark spastisch behinderten Athleten startete, bestach dabei vor allem mit der Keule. Im fünften Durchgang verbesserte sie mit 17,14 Meter ihren persönlichen Rekord um 20 cm. Hanna bereitet sich seit Wochen sehr zielstrebig auf die Junior World Games in Prag sowie auf die Internationalen Deutschen Meisterschaften in Berlin vor. Nicht ganz so gut lief es bei ihr mit Kugel und Diskus. Beim Kugelstoß verhindern momentan technische Probleme, maßgeblich hervorgerufen durch ihre spastische Behinderung, weitere Leistungsverbesserungen. Mit 3,69 m (Kugel) und 4,66 m (Diskus) erzielte Hanna aber immerhin Ergebnisse im Bereich ihrer persönlichen Bestleistungen.

Vincent Fischer durfte vor allem beim Kugelstoßen zufrieden sein. Mit 5,51 m verfehlte er seinen persönlichen Rekord nur um einen Zentimeter. Mit dem Diskus erreichte er gute 17,54 m. pko

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.