Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
SVK steht mit leeren Händen da

Kirchdorf SVK steht mit leeren Händen da

Kirchdorfer Kicker verlieren mit 3:4 gegen den Stralsunder FC

Voriger Artikel
Grimmener Kampfsportler auch international erfolgreich
Nächster Artikel
Wildcats-Volleyballerinnen werden in Münster gefordert

Szene aus dem Spiel des SV Traktor Kirchdorf gegen den Stralsunder FC.

Quelle: Isabell Schröder

Kirchdorf. Am 9. Spieltag der laufenden Kreisoberligasaison empfing der Tabellenvorletzte aus Kirchdorf die Sportsfreunde vom Stralsunder FC. Bereits vor einigen Wochen war es dem SVK gelungen, diesen Gegner zu schlagen. Jetzt kam es zum erneuten Aufeinandertreffen. Kirchdorf wollte an die gute Leistung aus dem letzten Spiel anknüpfen und ging hochmotiviert in das Duell. Leider musste Trainer Steinitz wieder einige Veränderung in der Startelf vornehmen. Diesmal versuchte es der SVK mit einer neuen Mittelfeldzentrale. Die Kirchdorfer wollten mit einer kompakten Abwehrreihe und durch ein schnelles Umschaltspiel zum Erfolg kommen.

Aufstellung / Tore

SV Traktor Kirchdorf: Paeplow, Lindhorst, Nehls, Ody (71. Klein), Hannemann, Rummler, Fischer, Schwiemann, Haker, Bookhahn, Ebert (85. Perschke)

Schiedsrichter: Michael Hartmann

Zuschauer: ca. 30

Tore: 1:0 Bookhahn, 1:1 Rohde, 1:2 Uthoff, 2:2 Rummler, 2:3 Uthoff, 2:4 Uthoff, 3:4 Fischer

In den ersten 20 Spielminuten ging der Plan völlig auf. Kirchdorf stand sicher und kam über Konter zu Tormöglichkeiten. Leider konnten Tim Fischer und Maik Bookhahn die ersten Einschussmöglichkeiten nicht zur Führung nutzen. In der 14. Spielminute war der Bann aber dann doch gebrochen. Marcus Haker konnte sich auf der rechten Außenbahn durchsetzen und einen genauen Pass auf Maik Bookhahn spielen. Aus Nahdistanz hatte der Neuzugang kein Problem, den Ball im Tor unterzubringen.

Nach der Führung ließ der SVK die Zügel etwas schleifen und der Gast aus Stralsund übernahm die Initiative. Kirchdorf verlor nun die wichtigen Zweikämpfe im Mittelfeld und damit die verbundenen Spielkontrolle. Tim Fischer und Tobias Rummler mussten mächtig Einsatz zeigen, um die auftretenden Lücken im Mittelfeld zu schließen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff bekam der SVK dann aber doch noch den Ausgleich kassiert. Eine Unachtsamkeit reichte aus, um den Gegner zum Tore schießen einzuladen. Daniel Rohde nahm das Geschenk an und verwandelte zum 1:1. Mit diesem Ergebnis gingen beide Mannschaften in die Pause.

Trainer Sebastian Steinitz sah in der ersten Halbzeit viele positive Dinge von seiner Mannschaft. Leider mussten die Kirchdorfer nach Wiederanpfiff einen weiteren unnötigen Gegentreffer hinnehmen, wie es in der Vergangenheit schon oft der Fall war. Dieses Gegentor versetzte erstmal alle Akteure in eine gewisse Schockstarre.

Die Kirchdorfer brauchten einige Minuten, um sich wieder zu finden. In dieser Phase hätte der SFC die Chance nutzen können, um das vorentscheidende Tor zu machen. Möglichkeiten waren durchaus gegeben. Aus heiterem Himmel kam der SVK dann zurück ins Spiel. Tobias Rummler packte den „Hammer“ aus und zog aus der Ferne ab. Mit etwas Glück flutschte der Ball durch die Hände des Torhüters. Wie das Tor am Ende zustande kam, war egal. Der SVK freute sich über den Ausgleich.

Leider hielt die positive Stimmung nur fünf Minuten. Mit einem einfachen Spielzug schaffte es der SFC, die Kirchdorfer Hintermannschaft auszuspielen. Jan Jasper Uthoff erzielte in fallender Position das 2:3. Beim SVK sank nun die Hoffnung, das Ruder noch einmal herumreißen zu können. Dennoch zeigte der SVK viel Leidenschaft. Jede Aktion um den Ball wurde nun intensiv geführt, so wie es sich im Abstiegskampf gehört.

Nach einer hohen Hereingabe in der Kirchdorfer Strafraum waren sich Torwart und Abwehrspieler uneinig. Diese Situation nutzte wieder Jan Jasper Uthoff, um seinen dritten Treffer zu erzielen. Der sonst souveräne Schiedsrichter Hartmann übersah leider in dieser Aktion ein „Gefährliche Spiel durch ein zu hohes Bein“. Kirchdorf beschäftigte sich aber nicht allzu lange mit der Entscheidung des Schiedsrichters. Immerhin waren noch 15 Minuten zu spielen. Kirchdorf reagierte in der Schlussphase und nahm einige Wechsel vor. Für den formschwachen Christoph Ody kam Clemens Klein in die Partie.

Fünf Minuten vor Abpfiff zog Trainer Steinitz seine letzte Option und brachte Richard Perschke. Dieser sollte im gegnerischen Strafraum für die nötige Unruhe sorgen, was ihm auch gelang. In der 90. Spielminute wurde sein Schuss im Strafraum erst geblockt. Tim Fischer konnte das Durcheinander in der SFC-Abwehr aber ausnutzen und zum 3:4 verkürzen. Es kam nochmal Hoffnung auf im Stadion zur wilden Bache, schließlich sind in den letzten Jahren schon so einige Mannschaften in der Nachspielzeit am SVK gescheitert. Aber leider schaffte es der SVK nicht mehr, gefährlich vor das Tor zukommen und Schiedsrichter Hartmann beendete mit dem Schlusspfiff ein unterhaltsames Kreisoberligaspiel.

Am Ende stand der SVK wieder mit leeren Händen da. „Wenn wir es schaffen, die individuellen Fehler abzustellen, dann werden wir in den kommenden Spielen auch unsere Punkte einsammeln.“ Mit diesen Worten verabschiedete Trainer Sebastian Steinitz seine Jungs noch auf dem Platz. Am kommenden Sonnabend startet der SVK den nächsten Versuch, einen „Dreier" einzufahren. Mit dem SV Prohner Wiek gastiert der SVK beim Ligaprimus.

Erik Paeplow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen
Gemeinsam, wie hier Oliver Fischer und Thomas Boljahn, gingen die GSV-Akteure das Vorhaben „Sieg“ gegen Ueckermünde an.

Nach vier Niederlagen in Folge bezwingt der Verbandsligist Ueckermünde mit 4:0

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.