Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Sieg beschert HSV-Damen Platz acht

Grimmen Sieg beschert HSV-Damen Platz acht

MV-Liga: Grimmen gewinnt letztes Heimspiel der Saison

Grimmen. Im letzten Heimspiel der Saison trafen die Damen des HSV Grimmen auf das Team aus Wismar. Mit ihrem 30:20-Sieg landeten die Handballerinnen zum Saisonende auf Rang acht in der MV-Liga.

„Jeder geht gerne mit einem positiven Erlebnis in die Pause. Nach dem Sieg in Stavenhagen, habe ich heute nichts Anderes erwartet“, sagte Trainer Bernhardt. Dennoch habe das Team auch am letzten Spieltag zu viele Fehler im Spielaufbau gemacht. „Damit haben wir uns um ein noch besseres Ergebnis gebracht.“

Grimmen legte gleich zu Beginn ein hohes Tempo vor und machte früh kurzen Prozess mit den Gästen aus Wismar. Nach wenigen Minuten führte der HSV mit 3:0 und baute den Vorsprung in der Folge auf 9:3 aus. „Bis dahin gab es auch nur wenig zu bemängeln. Die Abwehr stand gut und Sandra gab im Tor den nötigen Halt“, beurteilt der Coach.

Durch kompliziertes Angriffsspiel vergaben die Gastgeber einige Bälle. Wismar nahm diese Geschenke dankend an, spielte ab Mitte der ersten Halbzeit munter mit und kam nun vermehrt zu Torerfolgen.

Grimmen war zwischenzeitlich nicht mehr aufmerksam genug und kassierte leichte Gegentreffer. Dennoch ging es mit einem 14:8-Vorsprung für Grimmen in die Pause.

Danach schlug die Stunde der Gäste: Wismar verkürzte auf 14:10 und anschließend auf 15:11. „Da haben wir den Start wiedermal verpennt“, so Bernhardt. Grimmen konnte trotzdem den Vorsprung auf 21:12 und weiter auf 28:16 ausbauen.

Damit war der höchste Saisonsieg bereits unter Dach und Fach. Zum Ende schlichen sich wieder kleine Flüchtigkeitsfehler ein, so dass Wismar noch bis zum 30:20-Endstand verkürzte.

„Nach der schwierigen Saison waren die letzten Spiele nochmal Balsam für die Seele. Die Mannschaft zeigte in einigen Phasen gute Ansätze“, meint der Trainer. So beenden die Damen die Saison auf Platz acht. Demnächst stehen noch ein paar Turniere wie der heimische Pommerncup an.

HSV Grimmen: Hagedorn, Trippler, Riewe 7/2, Bentzien 6, Rambow 5, Schacht 3, Hoffmann 3, Kaatz 2, Mau 1, J. Stubbe 1, Saß 1, Raabe, M. Stubbe Siebenmeter: HSV 2/2, TSG 6/9 Strafminuten: HSV 8, TSG 4.

Karten: HSV zwei Gelbe Karten, TSG drei Gelbe Karten

M. Abe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen

Handballerinnen bestreiten letztes Saisonspiel

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.