Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Stoltenhagen verliert letztes Saisonspiel

Stoltenhagen Stoltenhagen verliert letztes Saisonspiel

Rüganer siegen souverän mit 6:2 / Stoltenhagen steigt ab

Voriger Artikel
Tausende Fans begeistert von Motorsport-Event
Nächster Artikel
Dersekow lädt ein zum 48. Reitturnier

Diesen Zweikampf entschied Daniel Lemke (r.) für sich, das Spiel gab Stoltenhagen jedoch an die Rüganer ab.

Quelle: Diana Kuhr

Stoltenhagen. Fußball / Kreisoberliga / SV Traktor Stoltenhagen – VfL Bergen 94 II 2:6 (1:3) Zum letzten Spiel in dieser Saison empfing der SV Traktor Stoltenhagen den VfL Bergen 94 II. Für beide Mannschaften ging es weder um Aufstieg noch um den Abstieg, da dies für beide auch durch Punkte nicht mehr änderbar war.

Es waren schwere Zeiten, wir mussten viele Niederlagen hinnehmen. Trotzdem gab unsere Mann- schaft nie auf.“Christian Freiberg, Trainer

Die Gäste kamen von Beginn an sehr gut ins Spiel, und machten es der Stoltenhagener Abwehr spielerisch nicht leicht, diese aus ihrem Strafraum fern zu halten. Schon in der 4. Minute zahlte sich dies für die Bergener aus, als sie zum 0:1 einschoben. Nur vier Minuten später das 2. Tor für die Rüganer.

Die Heimmannschaft wurde förmlich überrollt, dann aber konnten sie das Spiel kurzzeitig drehen und erspielte sich gute Torschussmöglichkeiten. Robert Fischer konnte, nach einer Flanke von Steffen Kroll, in der 13. Minute das erste Tor für den SV Traktor Stoltenhagen schießen. Jetzt schien es, als ob die Gastgeber ihre Gegner fest im Griff hatten, denn immer wieder kamen sie dem Bergener Tor gefährlich nahe.

Zum Ende der ersten Halbzeit dann wendete sich das Blatt allerdings wieder und ein Bergener kam, völlig frei stehend, zum Abschluss, und netzte zum 1:3 ein. Für Keeper Marco Uthess unhaltbar.

Nach der Pause übernahmen die Platzherren sofort die Spielführung. Mit Erfolg, denn in der 48. Minute erzielte Patrick Hauff den Anschlusstreffer zum 2:3. Die Gäste ließen jedoch nicht locker, denn sie wollten drei Punkte mitnehmen. Immer häufiger gelang es ihnen, die Abwehr der Stoltenhagener zu umspielen und zum Torschuss zu gelangen – allerdings konnte der Keeper aus Stoltenhagen bis zur 60.

Minute alle parieren. Dann kassierten die Stoltenhagener das vierte Gegentor in dieser Begegnung.

Die Heimmannschaft ließ aber nicht nach und kämpfte um jede Tormöglichkeit, doch ohne zählbaren Erfolg. In der 80. und 87. Minute konnten nochmals die Gäste das Torverhältnis für sich positiv erhöhen. Somit endete die letzte Partie der Saison für den SV Traktor Stoltenhagen mit dem Stand von 2:6. 

Der anschließenden Auswertung durch Trainer Christian Freiberg, war zu entnehmen, dass die Mannschaft mit den Ergebnissen in dieser Saison nicht glücklich war: „Es waren schwere Zeiten, wir mussten viele Niederlagen hinnehmen. Trotzdem gab unsere Mannschaft nie auf.“ Auch wenn die Erfolge klein gewesen seien, so seien sie doch für alle Spieler ein Zeichen dafür, dass die Möglichkeit besteht, in der nächsten Saison, auch wenn es eine Liga tiefer weiter geht, diese dann erfolgreicher zu bestehen.

Und apropros kommende Saison: Für die nächste Spielperiode ist es dem Verein gelungen, einen Neuzugang zu gewinnen: Oliver Thoms, der die Abwehr unterstützen wird. Den zwei Abgängen Tobias Harmel und Michel Max wünschen die Stoltenhagener in ihren neuen Vereinen viel Erfolg.

Für den SV Traktor Stoltenhagen spielten: Uthess, k.A., Schenkel, R. Fischer, Thürkow, M. Max, Kroll, Schuldt, P. Hauff, Thoms (35. Felske) und Harmel (46. Lemke).

Diana Kuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Vorpommern
Die Bambini-Teams von Eintracht Ahlbeck und Rot-Weiß Wolgast, hier in einem Spiel gegeneinander, wollen am Sonntag bei der Kreismeisterschaftsendrunde in Greifswald vorn dabei sein.

Fußballer der E- und F-Jugend kämpfen um den Pott / Bambinis spielen Meisterschaft aus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.