Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Traktor Stoltenhagen behält drei Punkte zu Hause

Stoltenhagen Traktor Stoltenhagen behält drei Punkte zu Hause

Gäste vom Kavelsdorfer SV erweisen sich als ernst zu nehmender Gegner

Voriger Artikel
Weltelite des Frauenboxens gab sich ein Stelldichein in Stralsund
Nächster Artikel
Wenn Marathon zu langweilig wird

John Müller bringt den SV Traktor Stoltenhagen per Elfmeter mit 2:1 in Führung.

Quelle: Diana Kuhr

Stoltenhagen. Der SV Traktor Stoltenhagen empfing den Kavelsdorfer SV. Die Gäste waren ein ernst zu nehmender Gegner, denn in ihren vorherigen Spielen konnten sie spielerisch überzeugen. Für den Gastgeber hieß es in dieser Partie zu punkten, denn man wollte ja in dieser Saison auf keinem der letzten Plätze ausharren.

Zu Beginn übernahm die Heimmannschaft spielführend die Partie. Immer wieder erspielten sie sich Torchancen, sodass die Kavelsdorfer immer wieder gefordert waren, den Angriff zu stoppen. Schon in der 7. Minute konnte dann Robert Fischer einen Fehler in der Kavelsdorfer Hintermannschaft ausnutzen und zur 1:0 Führung einschieben. Die Gäste wollten nun mit aller Energie den Anschlusstreffer erzielen, konnten jedoch nicht zählbar zum Abschluss kommen, denn Keeper Steffen Kroll parierte die Bälle. Der SV Traktor Stoltenhagen konnte in dieser Partie auf viele erfahrene Fußballer der letzten Saison zurückgreifen, sehr zur Freude der Fans. In der 17. Minute aber hatte die Abwehr des SV Traktor Stoltenhagen ihre Gegner nicht richtig im Auge, so dass diese eine Lücke ausnutzten und das runde Leder im Netz versenkten. Um drei Punkte zu Hause zu behalten, musste der SV Traktor Stoltenhagen jetzt wieder nachlegen und zählbar punkten. Aber bis zur Halbzeitpause konnte keine der beiden Mannschaften Tore erzielen, so dass es mit dem Stand von 1:1 in die Kabinen ging.

Auch in der zweiten Halbzeit konnte die Heimmannschaft spielerisch überzeugen, denn sie hatte einige mögliche Torchancen, welche aber immer wieder knapp daneben gingen oder übers Tor hinaus. Auch die Stoltenhagener Abwehr überzeugte um Schlussmann Robert Volkmann, denn viele Angriffe konnten souverän noch vor dem Strafraum geklärt werden. In der 69. Minute waren es abermals die Gastgeber, die sich zum gegnerischen Tor vorkämpften, konnten aber nicht zum Abschluss kommen, da John Müller gefoult wurde, so dass der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied. Den verwandelte John Müller gekonnt und erhöhte somit den Stand auf 2:1. Bis zum Abpfiff der Begegnung konnte der SV Traktor Stoltenhagen die Führung verteidigen und die drei Punkte zu Hause behalten. Stammkeeper Marco Uthess, welcher Rot gesperrt ist aus der letzten Partie gegen die SG Wöpkendorf II, lobte die Mannschaft. Sie seien eine Einheit und überzeugten somit spielerisch auf dem Platz, was sich in den nächsten Begegnungen hoffentlich auszahlen werde.

SV Traktor Stoltenhagen: Kroll, Volkmann, Stark (69. Engel), Fischer, Müller, Max, Schuldt, P. Hauff, Thoms, Thürkow (89. Wilcke), Rahn (82. S. Hauff);

Tore: 1:0 Fischer (7.), 1:1 Penndorf (17.), 2:1 Müller (Elfmeter 69.);

Zuschauer: 55

Diana Kuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Anker-Stürmer André Wenzel (r.) steuerte beim 6:1-Sieg gegen den Charlottenburger FC zwei Tore bei. In dieser Szene erzielte der Wismarer das 4:1 für sein Team, als er nach einem Kopfball von Marco Bode an den Ball kam.

In der zweiten Halbzeit nutzt der Wismarer Oberligist seine Chancen eiskalt aus / Wenzel und Pini mit Doppelpack / Am Sonnabend reist das Team nach Schöneiche

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.