Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Tribsees fegt Grimmen mit 6:0 vom Platz

Grimmen Tribsees fegt Grimmen mit 6:0 vom Platz

In der Fußball-Landesklasse III traf der Tribseeser SV zu Hause auf die Verbandsliga-Reserve des Grimmener SV.

Grimmen. In der Fußball-Landesklasse III traf der Tribseeser SV zu Hause auf die Verbandsliga-Reserve des Grimmener SV.

Nachdem am Vormittag die Alten Herren Ü 35 die Grimmener aus dem Pokal kegelten, waren nun die Männer dran. Die Gastgeber gewannen verdient mit 6:0 (2:0).

Dass es beim Klassenprimus nicht leicht werden würde, war den Grimmenern klar. Dennoch dauerte es bis zur 28. Minute, dass der Ex-Grimmener Elias Bielesch für die Gastgeber zur Führung traf.

Als alle schon mit den Gedanken in der Pause waren, gab es einen Elfmeter für den TSV, den Sebastian Karg zum 2:0 nutzen konnte. Damit nicht genug: Kurz darauf bekam Nils Lewing für ein Foul die Rote Karte. Für den ersatzgeschwächten Grimmener SV war das natürlich umso schlimmer.

Nur durch den Einsatz von Marcus Sorg und René Lange aus der Ü-35-Mannschaft konnte das Team von Trainer Ronny Möller überhaupt einen Wechselspieler aufstellen.

Nach der Pause hielt der GSV weiterhin in Unterzahl dagegen. Es dauerte bis zur 68. Minute, ehe Dimo Boldt für Tribsees auf 3:0 erhöhen konnte.

Eine Viertelstunde vor dem Ende war es wiederum Sebastian Karg, der das 4:0 markierte. Und es kam noch dicker. Tony Wolff klärte in der 78. Minute den Ball mit der Hand auf der Linie und sah ebenfalls Rot. Den fälligen Strafstoß verwertete Manuel Preuß zum 5:0. Den Schlusspunkt setzte Dennis Rambow in der 82. Minute mit seinem Treffer zum 6:0-Endstand.

Der Tribseeser SV konnte damit seine Position als Tabellenführer weiter ausbauen. Dagegen bleiben die Grimmener Fußballer durch die Niederlage weiter im Tabellenkeller auf Platz 13.

GSV II: Westphal, Kroschwald, Wolff, Sorg, T.Müller, Gau, Block, Graf,

Lewing, Schneider, Lambrecht (74. Lange)

Christian Bockhahn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kreuztragungs-Szene im Doberaner Münster. Diese Figurengruppe entstand wahrscheinlich um 1360.

Osterbetrachtung von Bischof Dr. Andreas v. Maltzahn

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.