Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Verbandsligist gewinnt

Neubrandenburg Verbandsligist gewinnt

Fußballer des GSV holen in Neubrandenburg Punkte.

Voriger Artikel
Spitzenpaare tanzen zur Meisterschaft
Nächster Artikel
E-Jugend des HSV verliert

Marcel Max (rot) erzielt das 2:0 für den GSV.

Quelle: Stefanie Bockhahn

Neubrandenburg. Fußball / Verbandsliga: 1. FC Neubrandenburg II — Grimmener SV 0:2 (0:0). „Langsam ist das ja echt unnormal, was wir ungenutzt lassen“, ließ

Co-Trainer Robert Lembke seinem Unmut in der Mitte der zweiten Halbzeit freien Lauf. Wieder einmal wurde der Ball aus Nahdistanz nicht über die Linie gebracht. Am Ende belohnte sich der Grimmener SV dann aber doch noch und konnte den dritten Sieg im vierten Rückrundenspiel einfahren.

Das Spiel im Neubrandenburger Jahnsportforum begann ohne langes Abtasten. Bereits in der zweiten Minute prüfte Christian Schmidt mit einem Freistoß den Neubrandenburger Schlussmann Holz, der mit Mühe klären konnte. Drei Minute später tauchte der sehr präsente Christian Peter frei vor Maurice Wühn im GSV-Tor auf, der im Eins-gegen-Eins stark reagierte. So blieb die erste Hälfte auch im weiteren Verlauf. Beide Teams erspielten sich Chance um Chance, die nicht genutzt wurden. So ging es torlos in die Pause. Die erste viertel Stunde nach Wiederanpfiff war sehr unansehnlich. Neubrandenburg stand jetzt noch tiefer und Grimmen fand nicht das richtige Mittel dagegen. In der 61. Minute hätte endgültig die Grimmener Führung gelingen müssen, aber wieder schafften es erst Rambow und dann Max nicht, den Ball aus Nahdistanz ins Tor zu befördern. Defensiv ließ Grimmen nun gar nichts mehr zu und die Abwehr um Marcel Klein verrichtete ganze Arbeit. In der 80. Minute kam die Erlösung, als Christian Münster mit seinem Pass Nils Gütschow bediente, der überlegt zum 0:1 vollendete. Drei Minuten vor dem Ende fiel die endgültige Entscheidung. Gütschow brachte den Ball in den Strafraum, Radig machte den Weg für Marcel Max frei, der mit Links zum 0:2 vollendete.

Wühn, Opitz, Rambow, Bollhagen, Gütschow, Münster. Kozlowski (85. Radig), Giermann, Klein, C.Schmidt (67. Boljahn), Jeschke (46. Max).

 



cbo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.