Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Volleyball: Damen rechnen mit Abstieg

Volleyball: Damen rechnen mit Abstieg

Grimmen Volleyball / Regionalliga Damen Trotz guter Leistung am letzten Spieltag in Hamburg mussten sich die Volleyballerinnen des JSV Grimmen auch gegen ...

Grimmen Volleyball / Regionalliga Damen Trotz guter Leistung am letzten Spieltag in Hamburg mussten sich die Volleyballerinnen des JSV Grimmen auch gegen Gastgeber WiWa Hamburg mit 1:3 geschlagen geben. Damit ging für die Grimmenerinnen eine lange und kräftezehrende Saison zu Ende. Mit neun erspielten Punkten reichte es letztendlich lediglich zum neunten — dem vorletzten — Rang in der Regionalliga Nord.

Ob das für das Grimmener Team den Abstieg bedeutet, steht noch nicht fest. „Aber es zeichnet sich ab, dass wir in der kommenden Spielzeit wieder in der Verbandsliga antreten“, meint Mannschaftsbetreuer Nils Stubbe. Das hänge vom Abschlussstand in den höheren Ligen ab.

Auch wenn der Erfolg sich in dieser Spielzeit nicht immer eingestellt habe, würden die beiden Jahre in der Volleyball-Regionalliga für alle Beteiligten ein unvergessenes Erlebnis bleiben, meint Stubbe. „Der Dank gilt vor allem unseren Sponsoren, die den finanziellen Grundstein für unser Abenteuer Regionalliga gelegt haben und natürlichen allen treuen Fans, die der Mannschaft in allen Phasen immer zur Seite standen“, sagt Nils Stubbe.

Für Mittelblockerin Evelyn Seitz war das Spiel in Hamburg die letzte Partie ihrer Volleyballkarriere. Das Grimmener „Urgestein“ gehörte viele Jahre zur Grimmener Mannschaft, stieg mit ihr in die Regionalliga auf und hängt nun ihre Volleyballschuhe aus beruflichen und familiären Gründen an den Nagel. „Wir wünschen ihr alles Gute und bedanken uns herzlich für ihr Engagement und ihre Einsatzbereitschaft“, sagt Stubbe im Namen aller. nst/akr

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Eintracht-Sechser geht als bestes Team der Landesklasse/Ost ins Relegationsturnier

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.