Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Grimmen Volleyballer verlieren Spitzenspiele
Vorpommern Grimmen Sport Grimmen Volleyballer verlieren Spitzenspiele
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 06.12.2017
Rostock/Grimmen

Mit nur sieben Mann reiste der JSV Grimmen zu den Tospielen in der Volleyball-Verbandsliga, denn die Liste der Verletzten wurde durch Mittelblocker Björn Dochan verlängert. „Im ersten Spiel standen wir Spitzenreiter ESV Turbine Rostock gegenüber. Mangels Alternativen war die Aufstellung schnell geplant“, sagt Trainer Christian Nürnberg, der selbst auch auf dem Feld stand. Simon Teich musste auf der für ihn ungewohnten Position im Mittelblock ran. Aller Widrigkeiten zum Trotz gelang es dem JSV, den Favoriten in Bedrängnis zu bringen. Dennoch verloren die Trebelstädter mit 0:3 (22:25, 21:25, 29:31).

Vor dem Spiel gegen den Zweitplatzierten Stralsunder VV gab es noch eine schlechte Nachricht für die Grimmener. Zuspieler Christoph Lewandowski musste frühzeitig gehen und konnte die Mannschaft nur in den ersten zwei Sätzen unterstützen. Beide verlor der JSV mit 23:25. Im dritten Satz musste Trainer Christian Nürnberg wieder einspringen. „Mit einer starken Annahme und guter Feldabwehr gelang es uns, die Stralsunder aus dem Spiel zu nehmen“, erinnert sich der Coach. So gewann der JSV Satz drei mit 25:16.

Danach zeigte der harte Tag Wirkung. „Fehler schlichen sich ein und die Konzentration ließ nach.“ Daher gewann der SVV den vierten Satz mit 25:15. „Trotz der Niederlagen und Minimalbesetzung haben aber wir alles gegeben und die beste Leistung der Saison gezeigt“, lobte Trainer Christian Nürnberg das Team. Aktuelle Tabelle

Volleyball-Landesliga, Männer

1. ESV Turbine Rostock     8   22 2. Stralsunder VV       8   18 3. JSV Grimmen         8   15 4. VC Sanitz           8   15 5. HSV Neubrandenb. II   8   9  

6. SKV Müritz         8   6  

7. 1. VC Parchim         6   5  

8. SV Einheit Ueckerm.     6   5 9. ASV GW Wismar       6   4

mw

Mehr zum Thema

Trainer André Thiel erwartet eine Partie auf Augenhöhe / Sundstädterinnen wollen zu Hause weiterhin ungeschlagen bleiben

01.12.2017

Die Zweitliga-Volleyballerinnen haben gegen Borken auch ihr fünftes Heimspiel gewonnen

04.12.2017

Sechs Mannschaften bei Schwaaner Runde im Gymnasium Bergen am Start

05.12.2017

Abstimmung soll am 20. Dezember wiederholt werden

06.12.2017

Kampfgemeischaft gewinnt Skoda Cup

06.12.2017

7 Gold-, 5 Silber- und 14 Bronzemedaillen erkämpften die Athleten des KSV Grimmen beim 23. Internationalen Weihnachtspokalturnier.

05.12.2017
Anzeige