Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Wandersleute besuchen SOS-Dorfgemeinschaft

Grimmen Wandersleute besuchen SOS-Dorfgemeinschaft

24. Volkswandertag im Grimmen mit weniger Teilnehmern als in vergangenen Jahren

Voriger Artikel
HSV Grimmen tritt gegen Ribnitzer HV an
Nächster Artikel
Harter Fight von Kandelin mit drei Punkten belohnt

Auch das Schafgehege der SOS-Dorfgemeinschaft wurde bei der Wanderung besucht.

Quelle: Walter Scholz

Grimmen. Start und Ziel des 24. Volkswandertages war das Grimmener Gymnasium. Wenn mit 40 Startern auch nicht die Teilnehmerzahl der vergangenen Jahre erreicht wurde, war es trotzdem wieder eine tolle Wanderung. Bereits beim Start gab es ein kleines Souvenir vom Mitveranstalter, der Pommerschen Volkbank. Während die Radler die große Runde über Grellenberg und Bassin absolvierten, gelangten die Wanderer zur Zwischenstation , der SOS Dorfgemeinschaft. Dort wurden sie schon vom Leiter Hans-Peter Fromm erwartet. Fromm hatte viel über die Dorfgemeinschaft zu erzählen. So war zu erfahren, dass die Einrichtung 1999 eröffnet wurde, es heute 87 Beschäftigte gibt und 32 Menschen in den Hausgemeinschaften wohnen. Beim Rundgang lernten die Wanderer auch den Schweinestall kennen, der liebevoll von den Bewohnern „Schnitzelstube“ genannt wird und sie besuchten „Edgar“, den gewaltigen Bullen. „So lernt man bei der Wanderung Interessantes kennen“, fand Renate Manthey. Durch das kleine Wäldchen hinter dem Dorf ging es zurück zum Gymnasium. Schüler erwarteten die Wanderer schon mit Kaffee und Bratwurst. „Alle Achtung, was hier ehrenamtlich geleistet wird“, sagte Andrea Köster, die Kreistagspräsidentin, die auch an der Siegerehrung teilnahm.

ws

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.