Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Zäher Start endet mit Auswärtssieg

Bad Doberan Zäher Start endet mit Auswärtssieg

Handball / MV-Liga Männer: Bad Doberaner SV II — HSV Grimmen 23:26 (14:12). Die Partie begann zäh. Beide Mannschaften übertrafen sich im Auslassen bester Chancen und hatten kaum Ordnung im Spielaufbau.

Bad Doberan. Handball / MV-Liga Männer: Bad Doberaner SV II — HSV Grimmen 23:26 (14:12). Die Partie begann zäh. Beide Mannschaften übertrafen sich im Auslassen bester Chancen und hatten kaum Ordnung im Spielaufbau. Nach fünf Minuten stand somit ein 1:1 auf der Tafel. Danach wurde der HSV deutlich besser. Roman Bernhardt führte klug Regie und hielt auch die Deckung zusammen, sodass sich Grimmen beim 2:3 die erste Führung erspielte und diese nach 20 Minuten auf 5:9 ausbaute. Danach brach das HSV-Team komplett ein. Doberan verkürzte von Minute zu Minute den Rückstand und ging sogar vor der Pause in Führung.

Zu Beginn der zweiten Hälfte legte Doberan nach und baute die Führung auf drei Tore aus. Aber Grimmen kämpfte sich wieder heran und glich beim 18:18 aus. Der HSV war in dieser Phase nicht zu stoppen und ging seinerseits wieder in Front. Aber auch diese Führung wurde leichtfertig hergegeben. Doberan schaffte fünf Minuten vor Schluss den erneuten Ausgleich. Aber Grimmen kämpfte nun um jeden Ball.

Vorn wurden die Angriffe geduldig ausgespielt und hinten hielt André Schuhknecht den Kasten dicht. Folge war die 23:25-Führung eine Minute vor dem Spielende. Die Doberaner hatten nichts mehr entgegenzusetzen. Mit dem Schlusspfiff erzielte der HSV den 26. Treffer zum 23:26-Auswärtssieg.

Schuhknecht, Plötz (6), Bernhardt (6), Pollex (3), Keil (4), Mielke (3), Jürgens (3), A. Hagedorn (1), Pervölz, Tschirschwitz.

 



ma

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Grimmen
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.