Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Steuer-Streit: Stadtrand-Gemeinde probt den Aufstand
Vorpommern Grimmen Steuer-Streit: Stadtrand-Gemeinde probt den Aufstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:46 12.12.2017
Lüssow hat die Hundesteuer gesenkt. Quelle: Cornelius Kettler
Anzeige
Lüssow/Stralsund

Die Gemeinde Lüssow vor den Toren der Hansestadt Stralsund probt den Aufstand: Ganz kess hatte die Kommune die Hundesteuer gesenkt – statt diese Einnahme – wie viele anderen Gemeinden – zu erhöhen. Nötig wäre dies eigentlich, weil der Lüssower Hauhsalt nicht ausgegelichen ist.

„Wir wollten unseren Bürgern etwas Gutes tun, wenn es auch nur eine Kleinigkeit ist. Wir haben dabei vor allem an die Rentner gedacht, die nicht viel Geld haben“, sagt Bürgermeister Thomas Kamphues (CDU). Und sein Vize Hans-Walter Blunck (CDU) ergänzt: „Viele Ältere schaffen sich einen Hund an, um nicht so einsam zu sein. Außerdem wollten wir ein Zeichen setzen dafür, dass nicht alles immer nur teurer wird.“

Das Gute: Die 800 Einwohner zählende Gemeinde bekommt schon seit Jahren keine Schlüsselzuweisung mehr. Insofern kann das Land hier nicht mit Kürzung drohen. Andererseits ist Lüssow auch nicht auf Fördermittel angewiesen, konnte man Investitionen doch bisher gut aus dem Sparstrumpf bezahlen.

Bleibt also abzuwarten, welche Konsequenzen der Kommune drohen. Die hat übrigens auch vor, gegen das Finanzausgleichsgesetz vorzugehen.

Ines Sommer

OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ unterstützt das Jugendblasorchester der Stadt Grimmen

12.12.2017

In mindestens 69 Filmen wirkte Reginald Pasch mit. Hier ein Auszug: 1912: „Wenn die Maske fällt“ 1915: „Drei Väter – ein Sohn“ 1916: „Die Reise ins Jenseits“ ...

11.12.2017

Selbst ein Bad im Stralsunder Knieperteich nahm ein Segler für das Gaudi in Kauf

11.12.2017
Anzeige