Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Stimmungsvolles Ständchen zum 103. Geburtstag

Grimmen Stimmungsvolles Ständchen zum 103. Geburtstag

Eine große Feier hatte sich Margareta Köpke nicht gewünscht. „Da wird immer so viel geredet“, meinte sie. Allerdings — ohne eine kleine Feier ging es gestern nicht, denn die Grimmenerin feierte am Sonntag ihren 103. Geburtstag.

Voriger Artikel
Grünes Licht für Kita-Neubau
Nächster Artikel
Unbekannte schmieren Naziparolen an Garage

Ein Ständchen von Schülern der Kreismusikschule gab‘s gestern für Margareta Köpke, die ihren 103. Geburtstag feierte.

Quelle: Walter Scholz

Grimmen. Im Seniorendomizil „Kursana“ hatten sich im Wohnbereich schon am frühen Morgen viele Mitbewohner versammelt. Es gab ein Ständchen und viele Glückwünsche. Aber die größte Überraschung folgte um 10 Uhr. Mitglieder des Grimmener Jugendblasorchesters waren extra zu diesem Ehrentag gekommen, um verschiedene Lieder für Margareta Köpke zu spielen. „Es war doch selbstverständlich, dass wir der Anfrage, hier aufzutreten, sofort zugestimmt haben“, sagte Volkmar Doß, Leiter der Kreismusikschule. Paul Gerds (16), Elisabeth Griwahn (14), Rieke Meier (13), Anna-Lena Lübke (13) und Leandra Wilhelm (11) eroberten mit ihrer Musik die Herzen der anwesenden Senioren. Sogar ein paar Tränchen flossen. „Erstaunlich, dass die Dame schon 103 Jahre alt ist. Es war uns eine Ehre, für sie zu spielen“, sagte Rieke Meier. „Eine wirklich sehr gelungene Überraschung die wir nie vergessen werden“, meinte Eva Spychalski, die Tochter von Margareta Köpke.

Geboren wurde die Seniorin in Scharpitz auf der Insel Rügen. In Altefähr ging sie zur Schule. „Damals waren zwei Klassen in einem Raum und wir hatten sehr, sehr strenge Lehrer. Da gab es auch mal ein paar auf die Finger, mit dem Rohrstock“, erinnerte sich Margareta Köpke, die 1932 heiratete und mit ihrem Mann bei einem Gutsbesitzer arbeitete. Spezielle Aufgaben gab es nicht. Mal ging es aufs Feld oder in den Stall und auch als Hausmädchen musste man ran. Übrigens beherrscht Margareta Köpke Plattdeutsch perfekt. „Bei uns wurde immer Platt gesprochen und ich freue mich, dass es auch heute in einigen Schulen gelehrt wird“, erzählte sie. Seit 2006 wohnt Margareta Köpke im „Kursana“.

Natürlich gab es gestern auch eine Geburtstagstorte, doch die Aufregung war so groß, dass Margareta Köpke erstmal aufs Tortenstück verzichtete. Vielleicht änderte sich das dann am Nachmittag, beim Besuch der Familie. Am liebsten mag sie sowieso Eintopf, das hat sich im Laufe der Jahrzehnte nicht geändert. „Wir freuen uns sehr, dass eine der ältesten Einwohner von Mecklenburg-Vorpommern bei uns wohnt“, betonte Irene Salomo, Direktorin im Kursana Domizil.

Es war uns eine Ehre, für sie zu spielen.“Rieke Meier (13),

Musikschülerin

Walter Scholz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 060

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist