Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Studentenwohnheim bekommt schickes Umfeld
Vorpommern Grimmen Studentenwohnheim bekommt schickes Umfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 26.10.2016

Seit Mitte September werden die Außenanlagen des Studentenwohnheims am Ernst-Thälmann-Ring 8-10 auf Vordermann gebracht. „Wir gehen davon aus, dass die Arbeiten Mitte November abgeschlossen sind“, sagt Cornelia Wolf-Körnert, die Geschäftsführerin des Greifswalder Studierendenwerks. Etwa 120000 Euro werden investiert.

Es ist der letzte Abschnitt eines längeren Sanierungsverfahrens. Ende 2011 konnte das Studierendenwerk einen Erbbaurechtsvertrag über das Haus mit der Universität abschließen. Damit waren die Voraussetzungen für den Beginn der Planungen gegeben. Das Heim wurde als Wohnblock gebaut, aber auch zu DDR-Zeiten wohnten hier Studenten. 2013 waren die Planungen abgeschlossen. Im ersten Bauabschnitt wurde das Dach saniert.

2014 nahmen sich die Bauleute dann die Straßenseite vor. Der Block bekam eine Wärmedämmfassade und wurde farblich neu gestaltet, Balkone, Treppenanlagen, die Beschilderung und Beleuchtung erneuert.

2015 folgte die Hofseite des Wohnheims.

2016 wurde im Rückbereich der Gehweg am Haus erneuert. Neue Sträucher würden gepflanzt, das vorhandene Grün inklusive der Bäume werde gepflegt, so die Geschäftsführerin. Wegen nötiger Baumfällungen nötig, sei eine Ersatzpflanzung auf der Hoffläche erforderlich. Die Hausanschlussleitungen für Schmutzwasser, Trinkwasser und Regenwasser würden erneuert. Auch die Neuanlegung und Pflasterung vorhandener Wege auf dem Gelände ist Teil des letzten Bauabschnitts. Die Rasensaat erfolge mit den Pflanzarbeiten.

„Im Bereich der Zuwegungen entstehen an der Seite neue Fahrradstellplätze mit neuen Fahrradbügeln errichtet“, kündigt Wolf-Körnert an. Die neue Fassade werde durch Bügel geschützt.

eob

Anfang November sollen konkrete Pläne für die Dompassage vorliegen / Nach Gerüchten zieht ein Möbelmarkt ein

26.10.2016

Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Anklam ermittelt

26.10.2016

Mit der neuen Reihe der Monodramen – zwei Stücke an einem Abend – will das Theater Vorpommern diverse Facetten des Lebens, auch in der Region Vorpommern, auf der ...

26.10.2016
Anzeige