Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Tausende Besucher strömten in die Bäder
Vorpommern Grimmen Tausende Besucher strömten in die Bäder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:58 12.09.2013
Badespaß in der „blauen Riesenwanne“ von Kirch Baggendorf. Vor allem in den Sommerferien zog es die Schüler der Region ins Bad.

Die Badesaison 2013 ist Geschichte. Bei herbstlichem Schmuddelwetter laufen in den beiden Schwimmbädern in Grimmen und Kirch Baggendorf nun die Nachbereitungsarbeiten. Die Sommermonate boten in diesem Jahr überaus viele Sonnenstunden und traumhaftes Badewetter.

„Es war wirklich eine Saison, wie wir sie lange nicht hatten“, freut sich Mario Gohs. Der Leiter des Grimmener Naturbades konnte über 5000 Badegäste zählen. „Dies sind deutlich mehr, als in den Vorjahren“, betont er. Dabei bei hat sich vor allem ein Trend abgezeichnet. „Es werden immer mehr Erwachsene, die unser Bad besuchen und allein oder mit der ganzen Familie einen ganzen Tag am Wasser verbringen“, zieht auch Marcel Benzmann ein positives Resümee.

Der Rettungsschwimmer der Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes war einer von zehn, die am Beckenrand für die nötige Sicherheit sorgten. Während des gesamtes Sommers mussten sie lediglich dreimal Hilfe leisten. In einem Fall hatte sich ein Badegast überschätzt und musste erschöpft aus dem Wasser geholt werden. Bei den beiden anderen Fällen hatten sich Kinder beim Spielen leichte Schürfwunden zugezogen. „Dem Team muss ich ein ganz großes Dankeschön für sein Engagement aussprechen“, lobt Mario Gohs.

Die beiden Grundschulen der Stadt absolvierten mit insgesamt 80 Kindern ebenso erfolgreiche Schwimmlager, wie das Grimmener Förderzentrum mit 65 Mädchen und Jungen. „Insbesondere in den Sommerferien hatten wir vormittags viele Kinder, die bei uns das Schwimmen gelernt haben oder ein nächst höheres Abzeichen ablegten“, sagt der Schwimmbadleiter. Bis zum Ende des Monats gilt es nun, das Gelände winterfest zu machen. „Wir bauen alles ab und lagern es ein, um es vor der Witterung und Vandalismus zu schützen“, erklärt Marcel Benzmann.

Auch im Freibad von Kirch Baggendorf läuft die Nachbereitung auf Hochtouren. „Wir sind mit der Saison wirklich sehr zufrieden und durften in diesem Sommer ungefähr 7100 Badegäste begrüßen“, bilanziert Melanie Jeschke vom Amt Recknitz-Trebeltal.

Der Höhepunkt der Saison war sicher das bunte Fest der Vereine anlässlich des 30. Jubiläums des Schwimmbades. „Wir konnten hierzu hunderte Besucher begrüßen“, erinnert sich Melanie Jeschke.

Für die Sicherheit im Bad war auch in diesem Jahr die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft verantwortlich. „Wir haben einem Jungen geholfen, der im Schwimmerbereich erschöpft war. Die Rettungsschwimmerin ist sofort ins Wasser gesprungen und hat das Kind unversehrt an Land gebracht“, beschreibt Oliver Habel, Vorsitzender der DLRG/Ortsgruppe Grimmen den Vorfall. In den kommenden Tagen wird das Wasser nun aus der „blauen Riesenwanne“ ausgelassen.

„Nach so einer tollen Saison freuen wir uns alle schon jetzt auf den nächsten Sommer. In den Wintermonaten wird es Gespräche geben, wie wir das Freibad im kommenden Jahr durch Investitionen noch attraktiver für den Besucher gestalten können“, sagt Melanie Jeschke.

Eröffnung am Kindertag

1983 ist das Grimmener Naturschwimmbad in seiner jetzigen Form eröffnet worden, übrigens am Kindertag. Mitgewirkt hatten an der Rekonstruktion 22 Grimmener Betriebe. Wie Kurt Noske in seinem Heimatbuch schreibt, haben Baden und Schwimmen in Grimmen Tradition. Die wechselreiche Geschichte lässt sich bis 1888 zurückverfolgen.

Zu den Freibädern im Grimmener Umland gehört Kirch Baggendorf. Das Bad verfügt über eine 50-Meter-Bahn und eine weitläufige Liegewiese.

So viele Besucher wie

in diesem Jahr hatten wir lange schon nicht mehr.“Mario Gohs, Grimmen

Raik Mielke

Der @ndere Gottesdienst ist ein Projekt, das durch die Kirchengemeinden Gülzowshof und Loitz gemeinsam veranstaltet und getragen wird.

12.09.2013

Grundschüler der Wander-Schule erleben Projekte passend zur Jahreszeit.

12.09.2013

Ein Zoobesuch mal ganz anders. Das ermöglicht Sonnabend der Afrika-Aktionstag im Stralsunder Tierpark.

12.09.2013
Anzeige