Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Technisches Hilfswerk sucht Mitstreiter
Vorpommern Grimmen Technisches Hilfswerk sucht Mitstreiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 06.04.2016

Das Technische Hilfswerk (THW) in Greifswald sucht aktive Mitreiter. Aus diesem Grund lädt der Ortsverband Interessenten am kommenden Sonnabend ein, sich über die Möglichkeiten der Mitwirkung zu informieren.

Derzeit engagieren sich 30 Helfer in der Organisation in Greifswald. Der Ortsverband verfügt über die Fachgruppen Elektroversorgung, Bergung und Wassergefahren. Die bundesweit einheitliche Ausbildung erfolgt vor Ort durch Spezialisten. Sie umfasst eine Grundausbildung an den THW-spezifischen Werkzeugen und Geräten. Besondere Kenntnisse sind dafür nicht erforderlich, alle nötigen Fähigkeiten werden vermittelt. Nach Abschluss der Grundausbildung können die Helfer bei Einsatzen ihre Fähigkeiten einbringen. Gleichzeitig werden die Mitstreiter in verschiedenen Fachrichtungen und für Spezialfunktionen aus- und weitergebildet und können sich auch für den Auslandseinsatz qualifizieren. Das THW ist die Einsatzorganisation des Bundes für den Bevölkerungsschutz, getragen von über 80000 Ehrenamtlichen und rund 800 Hauptamtlichen. Mit technischem Fachwissen und Spezialgerät leistet das THW seit Jahren auch im internationalen Bereich technisch-logistische Hilfe. In den vergangenen sechs Jahrzehnten war das THW weltweit in mehr als 130 Ländern bei humanitärer Soforthilfe, Projekten und Hilfsgütertransporten im Einsatz.

9. April: 9 bis 12 Uhr,

Loitzer Landstraße 12 in Greifswald

OZ

Ozeaneum begrüßt fünfmillionsten Besucher / Familie aus Eutin darf Blick hinter die Kulissen werfen und Riesenkraken füttern

06.04.2016

Bei einem schweren Verkehrsunfall sind gestern Mittag drei Personen schwer- beziehungsweise leichtverletzt worden. Die beiden ab dem Unfall beteiligten Fahrzuege haben nur noch Schrottwert.

06.04.2016

Gymnasien in den Hansestädten und auf der Insel Usedom haben teils strenge Regeln / Bei anderen Schulen gilt Vertrauen als Rezept gegen Gewalt und Übertreibung

06.04.2016
Anzeige