Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Tour mit Kremser, Roß und Rad
Vorpommern Grimmen Tour mit Kremser, Roß und Rad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.04.2013
In den vollbesetzten Kremsern herrschte fröhliche Stimmung. Jung und Alt freuten sich über das schöne Wetter. Quelle: Walter Scholz
Griebenow

Einen besseren Tag hatte der Reit-und Fahrverein Griebenow für seinen Ausflug nicht erwischen können. Bei herrlichem Frühlingswetter starteten die Vereinsmitglieder am Sonntag zu ihrer 6. Tagestour von Griebenow nach Klevenow, über eine Strecke von insgesamt 40 Kilometer. Zuvor hatten Griebenower auch schon ein Frühstück vorbereitet.

Frühzeitig waren die Pferde gefüttert und geputzt worden, Sebastian Notzke und Jürgen Thomas bereiteten ihre Kremser für die Tour vor. Insgesamt 17 Pferde standen bereit, wurden dann im Wechsel von 40 Reitern geritten. Die vollbesetzten Kremser und dazu noch etwa 20 Radler, die meisten Familienangehörige, machten sich auf den Weg. Währenddessen liefen bei Familie Lass in Klevenow noch die letzten Vorbereitungen für den Empfang der Ausflügler. „Wir haben genügend Sitzmöglichkeiten heran geschafft und die Tische mit Blumen dekoriert. Es soll ja auch ein bisschen festlich sein“, sagte Maike Lass. Ihr Mann Hubertus und Sohn Johannes rüsteten sich für ihren Einsatz am Grill.

Gut drei Stunden benötigten die Kremser und die Radler für die Strecke.Von Wüsteney nach Barkow mussten sie jedoch schwierige Wegeverhältnisse meistern. In Erstaunen versetzte die Gesellschaft zahlreiche Autofahrer, als sie kurz vor dem Ziel in Klevenow die Bundesstraße 194 kreuzte.

Auf dem Hof von Familie Lass angekommen, wurden erst einmal die Pferde abgesattelt. Auch die Reiter ruhten sich nun aus und konnten Bratwürste essen. Frische Brötchen wurden dazu gereicht, die Ilse Prax aus „Ilses Dorfladen“ in Kandelin zur Verfügung gestellt hatte.

„Es sind Teilnehmer von fünf bis 66 Jahren dabei“, freute sich Kerstin Pflugradt, Vorsitzende des Griebenower Vereines, über die gute Resonanz. Überaus zufrieden war auch Manuela Neumann (50). „Ich bin sehr überrascht, wie herzlich wir hier aufgenommen wurden. Diese Tour ist einfach toll, es geht sehr familiär zu“, lobte sie die Veranstaltung. Manuela Neumann war erst vor 14 Tagen aus Hamburg nach Kandelin gezogen. „Auch meinem Wallach ,Max‘, der schon 24 Jahre alt ist, gefällt es offensichtlich“, meinte die Frau begeistert. „Prima, dass auch ich eine Strecke auf dem Pferd reiten durfte, wenn auch geführt von einem erfahrenen Reiter“, sagte Lara Waterstradt, mit sieben Jahren die jüngste Teilnehmerin. „Auch für mich ist diese jährliche Tour immer wieder ein Erlebnis“, versicherte Jürgen Thomas, ein bekannter Pferdefachmann. Nach zwei Stunden Aufenthalt in Klevenow ging es wieder zurück. Unterwegs war auch Zeit für eine Kaffeepause.

Am kommenden Sonnabend beteiligt sich der Verein übrigens, mit dem Pflegen von Reitwegen, an der traditionellen Aktion „Süderholz räumt auf“. Außerdem soll ein weiterer Höhepunkt vorbereitet werden — der Reitertag in Kreutzmannshagen am 11. Mai mit einigen lustigen Wettbewerben.

Walter Scholz

Daniel Gehse: Am 20. April finden in Grimmen zwei Namensweihe-Veranstaltungen statt. Sie beginnen um 10 und um 11.15 Uhr im Rathaussaal, daran nehmen neun Kinder teil.

16.04.2013

Der 1. TTC Greifswald siegt nach der Meisterschaft auch im Cup-Wettbewerb.

16.04.2013

Die Krankenkasse lehnt eine Kostenübernahme ab.

16.04.2013