Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Trinkwasser wird nicht knapp
Vorpommern Grimmen Trinkwasser wird nicht knapp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 08.06.2016
Trotz fehlender Niederschläge gibt es genügend Trinkwasser. Quelle: Oliver Berg/dpa
Anzeige
Grimmen

Während in anderen Teilen Deutschlands Straßen und Plätze überflutet werden, warten rings um Grimmen (Vorpommern-Rügen) Landwirte und Gartenbesitzer auf ergiebige Niederschläge. Doch richtig geregnet hat es seit Wochen nicht. Viele Laubenpieper nutzen deshalb zusätzlich Wasser, um ihren Rasen zu sprengen oder Gemüsepflanzen und Blumen zu gießen.

„Trotzdem gibt es genug Trinkwasser“, versichert Eckhart Zobel, Geschäftsführer des Zweckverbandes Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung Grimmen (Zwag) gegenüber der OSTSEE-ZEITUNG. Die Versorgung mit Trinkwasser sei überhaupt kein Problem.

Einen Mehraufwand für die Mitarbeiter des Zwag gebe es aber hinsichtlich der Abwasserentsorgung, erklärt Zobel. Zusätzlich zu wöchentlichen prognostischen Spülungen der Abwasserkanäle immer freitags werde bei so geringen Niederschlägen wie derzeit einmal pro Woche mehr gespült. Teilweise müssten auch zusätzliche Geruchsfilter eingebaut werden.

Almut Jaekel

Kriminalhauptkommissar Andreas Hamann aus Grimmen (Landkreis Vorpommern-Rügen) war am Dienstag zu Gast beim Sozialverband.

08.06.2016

Die Mitglieder der Radwandergruppe des Ribnitzer SV treten seit 1994 in die Pedale

08.06.2016

Zu einer Kräuterwanderung wird am Sonntag, 12. Juni, um 15 Uhr in die SOS-Dorfgemeinschaft Hohenwieden eingeladen. Welche Kräuter wachsen ohne unser Zutun, wie können wir diese Wildkräuter nutzen?

08.06.2016
Anzeige