Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Umleitung wird nachts zur Rennstrecke
Vorpommern Grimmen Umleitung wird nachts zur Rennstrecke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 21.11.2017
Dicht an dicht rollen die Fahrzeuge wegen der A-20-Umleitung durch das kleine Dorf Breesen. Die Schlange reißt immer nur kurzzeitig ab. Quelle: Peter Franke
Grimmen/Stralsund/Ribnitz-Damgarten

Hartmut Kolschewski reichen die bisherigen Geschwindigkeitskontrollen nicht aus. „Die Polizei sollte auch mal zu Zeiten kontrollieren, wenn es niemand erwartet“, fordert der Bürgermeister der Gemeinde Lindholz (Vorpommern-Rügen), zu der die von der A-20-Umleitung betroffenen Orte gehören. „Besonders nachts werden alle Geschwindigkeitsrekorde gebrochen. Das geht um 20 Uhr los und ist am frühen Morgen noch nicht beendet.“

„Durch die Grimmener Beamten wurden an mehreren Tagen in Langsdorf Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt“, informiert Ilka Pflüger, Sprecherin der Stralsunder Polizeiinspektion, auf OZ-Nachfrage. Es seien im 50-km/h-Abschnitt 18 Verstöße im Verwarngeldbereich und drei Verstöße im Bußgeldbereich geahndet worden. Höchster gemessener Wert war 89 Stundenkilometer – macht 160 Euro, zwei Flensburgpunkte und einen Monat Fahrverbot.

Die Leitplanke am Abzweig nach Eichenthal ist demoliert. Ein Verkehrsschild daneben ebenso. Ein Stück weiter, in einer Kurve, zeigt ein Straßenbaum Kollisions-Spuren. Am Mittwoch voriger Woche war ein 70-Jähriger zwischen Breesen und Langsdorf mit einem Transporter gegen den Baum gekracht. Wohl, weil er zu schnell unterwegs war und die Kontrolle über das Auto verlor. Der Fahrer blieb unverletzt. Sachschaden: 10000 Euro.

Einen regelrechten Unfallschwerpunkt auf der Umleitungsstrecke für die bei Tribsees abgesackte A 20 könne man im Moment seitens der Polizei aber noch nicht benennen, erklärt Ilka Pflüger. Seit Beginn der Umleitung Ende Oktober seien auf den Straßen L19 (zwischen Langsdorf und Bad Sülze), L23 (zwischen L19 und Böhlendorf) und der Kreisstraße NVP9 (zwischen Langsdorf und Breesen) insgesamt zehn Verkehrsunfälle – Wildunfälle ausgenommen – registriert worden.

Peter Franke

Mehr zum Thema

Immer mehr Apps auf Smartphones erleichtern Autofahrern die Arbeit hinterm Steuer. Doch bei manchen sollten Nutzer genau hinschauen. Und eines dürfen sie dabei auf gar keinen Fall tun.

14.11.2017

Tesla tut sich gerade schwer damit, die Produktion seines ersten günstigeren Wagens Model 3 hochzufahren. Doch das hält Firmenchef Elon Musk nicht davon ab, mit neuen Ankündigungen vorzupreschen. Jetzt gab es einen Elektro-Sattelschlepper und einen neuen Roadster.

17.11.2017

Viele Stralsunder entdecken als Rentner das Auto wieder für sich. Doch ihr Wunsch nach Mobilität und Freiheit ist auch eine Gefahr. Die Zahl der Unfälle mit älteren Fahrern steigt seit Jahren.

18.11.2017

Auf der Bundesstraße 105 auf Höhe des Ortes Oberhinrichshagen (Landkreis Vorpommern-Rügen) musste ein Fahrer eines Transporters am Montagmorgen verkehrsbedingt stark bremsen. Der hinter ihm Fahrende bermerkte dies zu spät und fuhr mit seinem Pkw auf.

21.11.2017

107 Tiere wurden 2017 in der Auffangstation in Kirch Baggendorf (Landkreis Vorpommern-Rügen) betreut - so viele wie noch nie. 45 Igel überwintern 2017/18 in der Auffangstation.

21.11.2017

Die Kirche in Groß Bisdorf (Landkreis Vorpommern-Rügen) wird seit dem Frühjahr dieses Jahres saniert. Feuchtigkeit zog von außen in die Wände. Immer wieder gab es Probleme. Nun wurde festgestellt, dass auch die Dachziegel Wasser durchlassen.

21.11.2017