Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Urkunden und Blumen für die Besten
Vorpommern Grimmen Urkunden und Blumen für die Besten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.03.2013
„Ich war schon sehr aufgeregt“: Leichtathletin Henriette Becker (14) präsentiert stolz ihre Urkunde. Fotos (4): Anja Bruder

Stralsund/GrimmenMit Stolz nimmt Henriette Becker die Glückwünsche von Lothar Großklaus, Präsident des neuen Kreissportbundes Vorpommern-Rügen e.V., ihre Urkunde und die Blumen entgegen. Sie ist eine von 35 Einzelsportlern und Mannschaften, die auf der ersten Sportlerehrung des Kreissportbundes im Auftrag des Landkreises für ihre sportlichen Leistungen geehrt wird. Aber auch verdienstvolle Trainer, Vorstandsmitglieder und Förderer des Sports erhalten am Mittwochabend im festlichen Rahmen im Arcona Hotel Baltic in Stralsund Anerkennung.

„Ich war schon sehr aufgeregt vorher“, gesteht die 14-Jährige.

Bereits seit acht Jahren trainiert die Leichtathletin beim SV Blau-Weiß 67 Grimmen. Ihre Stärken liegen in Sprint und Sprung. Mit 5,43 Metern wurde sie im Juni 2012 in Rostock Landesmeisterin im Weitsprung. Bei den Hallenlandesmeisterschaften im Dezember vergangenen Jahres in Neubrandenburg belegte sie im 60-Meter-Sprint den zweiten Platz. Durch ihre ständig steigenden sportlichen Leistungen wurde sie in den Landeskader Mecklenburg-Vorpommern berufen. Doch der Erfolg kommt nicht von ungefähr. „Dreimal die Woche habe ich Training“, erzählt Henriette, die die 9. Klasse des Grimmener Gymnasiums besucht. „Aber genug Zeit für Freunde habe ich neben der Schule und dem Training trotzdem. Die meisten sind ja auch bei Blau-Weiß“, erzählt sie mit einem Schmunzeln.

Auf die Frage nach ihren sportlichen Zielen überlegt sie ganz kurz, bis sie sich für die Deutschen Meisterschaften entscheidet. Ihr beruflicher Wunsch kommt jedoch wie aus der Pistole geschossen:

„Grundschullehrerin“, antwortet sie voller Überzeugung. „Ich bin mächtig stolz auf meine Tochter“, sagt Kerstin Becker (50). Sie begleitete Henriette zur Sportlerehrung nach Stralsund. Paula Schmitt (12), Myléne Gurschek (12) sowie Helena und Nadine Vogt (beide 13), vertraten das U14-Mädchen-Team des Kampfsportvereins Grimmen. „Acht Mädels sind in der Mannschaft, aber für diese vier ist es die erste große Auszeichnung“, begründet Judotrainer Gottfried Wessel (53), warum die Wahl auf diese vier gefallen ist. Die Laudatio hält Nicole Schacht, Vereinsberaterin Sportjugend beim Kreissportbund: „Die Mädels des Kampfsportvereins Grimmen sind nach 2011 auch im Jahr 2012 erneut Landesmannschaftsmeister geworden. Somit war es das einzige Team, welches seinen Titel verteidigen konnte. Auch für 2013 gilt die U14-Mädchen-Mannschaft des KSV Grimmen als Favorit für die Landesmannschaftsmeisterschaft.“ Aber die jungen Sportlerinnen haben nicht nur vor Augen, den Titel auch in diesem Jahr zu holen. „Ich will es so weit schaffen wie mein Bruder“, verrät Paula Schmitt, die erst vor einem halben Jahr von Stralsund zum KSV Grimmen wechselte, „weil ich dort bessere Perspektiven habe.“ Ihr Bruder, Maximilian Schmitt, nahm kürzlich bei den Deutschen Meisterschaften teil. Sie selbst trainiert erst seit zwei Jahren, hat es aber in dieser Zeit bereits zu den Nordostdeutschen Meisterschaften geschafft. „Die Deutsche Meisterschaft, vielleicht auch noch höher“, erklärt Myléne Gurschek, die bereits seit sieben Jahren zu den Grimmener Judokas gehört, ihre Ziele.

Ebenfalls als Mannschaft ausgezeichnet wurde das Nordic-Walking-Team des SV „Mok mit“ Reinberg. Die Herren belegten 2012 dreimal den 1. Platz, die Damen die Plätze 3, 5 und 8.

„Somit gelang es den Sportfreunden aus Reinberg, in Mecklenburg-Vorpommern den 1. Platz des Nordic-Walking-Cups zu erreichen. Für einen kleinen Verein mit 64 Mitgliedern, davon 26 in der Abteilung Nordic-Walking, eine beachtliche Leistung“, sagt Nicole Schacht in der Laudatio.

Till Justus Hille wurde 2012 in München mit einer neuen persönlichen Bestleistung und einem neuen B-Junioren-Rekord Deutscher Meister im Wurftauben-Schießen. Seit dem 1. Januar 2008 ist er Mitglied im Polizeischützenverein Grimmen. Auch er gehört mit dieser Leistung zu den geehrten Sportlern am Mittwochabend. Im Oktober 2012 begann Till seine berufliche Laufbahn bei der Landespolizei Brandenburg als Polizeikommissaranwärter. „Durch die Sportfördergruppe dort habe ich die Möglichkeit, zu studieren und trotzdem meine sportlichen Ziele nicht zu vernachlässigen“, begründet der 19-Jährige seinen Wegzug.

Kreissportbund Vorpommern-Rügen
Der Kreissportbund Vorpommern-Rügen e. V. ist der Dachverband aller Sportvereine in unserem Landkreis.

294 Vereine betreut der Kreissportbund derzeit.

29 750 Mitglieder zählt der Dachverband.

Die Geschäftsstelle befindet sich in der Hansestadt Stralsund, in der Barther Straße 70.

Die Sportjugend ist eine Organisation des Kreissportbundes. Sie sieht ihre wichtigste Aufgabe in der Förderung der allgemeinen und sportlichen Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit.

Anja Bruder

Intendant Dirk Löschner geht in die Offensive und wirbt für Kooperationsverträge.

08.03.2013

Gabriele Meyer (52) aus Grimmen ist seit 33 Jahren Erzieherin.

08.03.2013

Naturschutzbehörde kann Nachweis nur mit Höhlungen in Stämmen erbringen. Fazit: Der Klausdorfer Investor müsste für Ausgleichsmaßnahmen wie das Anbringen von Winter- und Sommerkästen sorgen.

08.03.2013