Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Verein Lebensräume eröffnet Hort
Vorpommern Grimmen Verein Lebensräume eröffnet Hort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:07 16.07.2013
Anja Howe (li.), zukünftige Leiterin des Hortes, zeigt (v. li.) Frank Sommer (Landkreis), Klaus Weißbrodt (Bürgermeister) und Sabine Schlothauer (Landkreis) die Räumlichkeiten.

Am 1. August eröffnet der Verein Lebensräume aus Zarrendorf als Träger einen Hort in Abtshagen. Die nötige Betriebserlaubnis erteilte der Landkreis Vorpommern-Rügen dem Verein bei einem Vororttermin. Die Mitarbeiter des Landkreises, Frank Sommer (Sachbereich Kita-Bedarfsplanung) und Sabine Schlothauer, (Fach- und Praxisberatung Kita und Tagespflege) machten sich zunächst ein Bild von den Räumlichkeiten in der ehemaligen Grundschule des Ortes.

„Der Hort soll eine Kapazität von bis zu 90 Kindern haben“, erläutert Anja Howe, die die Einrichtung leiten wird. 54 Anmeldungen gebe es bereits. Sowohl der Name „Bewegter Freizeithort“ als auch das Konzept wurden dem der ansässigen Grundschule angepasst. „Wir planen auch gemeinsame Projekte und Feiern, aber auch gemeinsame Weiterbildungen“, erzählt die junge Frau. „Wir wollen Hand in Hand arbeiten.“

Bei der Besichtigung der einzelnen Räume informierte Anja Howe über deren zukünftige Nutzung. Vier Gruppenräume, ein Bewegungsraum, ein Kreativraum, das Kindercafé sowie ein weitläufiger Außenbereich bieten ausreichend Platz für die Mädchen und Jungen im Grundschulalter. „Ich bin sehr überrascht, hier etwas so Neuwertiges vorzufinden“, sagte Frank Sommer, der in der Annahme war, an diesem Tag unrenovierte Räume zu besichtigen.

„Sicher sind noch Kleinigkeiten zu erledigen“, informierte Tino Borchert (43), Geschäftsführer des Vereins Lebensräume. „Aber es ist nichts, was nicht noch bis August zu schaffen ist.“ 20 000 Euro habe der Verein bis jetzt investiert. „Außerdem wurden wir von Eltern, der Schule und der Deutschen Bank unterstützt“, so der Geschäftsführer.

„Wir als Eigentümer des Gebäudes haben übernommen, was an Wasser- und Abwasserleitungen sowie der Elektrik neu verlegt beziehungsweise erneuert werden musste“, informierte Wittenhagens Bürgermeister Klaus Weißbrodt: „Die einzige Auflage, die es vom Landkreis für die Erteilung der Betriebserlaubnis gab, ist die Erneuerung der Sanitäranlagen“, sagte er weiter. Dafür habe die Gemeinde jedoch schon einen Förderantrag beim Landkreis gestellt.

Der vorherige Träger
Zuvor hatte das DRK die Trägerschaft für den Hort in Abtshagen. Die Vereinbarung zwischen Gemeinde und Träger wurde in gegenseitigem Einvernehmen gekündigt, nachdem bekannt wurde, dass der Raum in der jetzigen Grundschule, der bisher Hort war, für die zukünftigen Erstklässler benötigt wird.

Anja Bruder

Hilfebedürftige ältere Personen sollen neues Heim in Privathaushalten finden.

16.07.2013

und Marlow zählen zu Aufstiegskandidaten.

16.07.2013

Mannschaft der Peene-Werkstätten misst sich im September beim Wettkampf mit 16 Länderteams in Dortmund.

16.07.2013
Anzeige