Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Vereine, Polizei und Händler dabei
Vorpommern Grimmen Vereine, Polizei und Händler dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 12.10.2016

Grimmen Zum letzten großen Wochenmarkt dieses Jahres wird am Freitag auf den Grimmener Marktplatz eingeladen. Organisiert wird das Markttreiben in Regie des örtlichen Marktbeirates und des Strukturfördervereins Stremlow. Was die Besucher am Freitag zwischen 9 und 14 Uhr erwartet, weiß Andreas Zander. Der 54-Jährige arbeitet als Mitglied des Marktbeirates und als Leiter des Regionalbüros des Strukturfördervereins.

Was für Händler werden das Markttreiben diesmal bereichern?

Andreas Zander: Auf jeden Fall wird die Bäckerei Müller aus Ribnitz-Damgarten dabei sein und auch Herbert Fröhlich aus Tribsees, der den Grimmenern herbstliches Obst und Gemüse aus dem Garten anbietet. Ansonsten werden Händler mitmachen, die auch sonst auf dem Grimmener Wochenmarkt zu finden sind.

Ist es schwer, besondere Händler für den Grimmener Markt zu begeistern?

Zander: Es wird immer schwieriger, Händler nach Grimmen zu kriegen. Ein Grund dafür ist, dass in den großen Städten der Abkauf viel größer ist. Ich freue mich wirklich über jeden Händler, der sich in Grimmen einmal ausprobieren möchte. Eines darf man nicht vergessen: Die Grimmener schlendern gern über Märkte!

Sicher präsentieren sich am Freitag auch wieder Vereine...

Zander: Leider gibt es ja einige Vereine schon nicht mehr. Aber die Grimmener Tafel, die Arbeiterwohlfahrt und der Strukturfördervererin werden wieder mitmachen. Die Awo bietet günstige Textilien und Bücher an, bei der Tafel gibt es selbstgebackenen Kuchen und beim Strukturförderverein Kulinarisches vom Grill. Und Hörbiko aus Neubrandenburg bietet kostenlose Hörtests an.

Auch die Polizei wird auf dem Markt präsent sein?

Zander: Ja, die Polizeiinspektion Stralsund mit vier Leuten. An deren Stand wird wieder kostenlose Fahrradcodierung möglich sein. Das wurde bisher immer sehr gut angenommen. Wer sein Fahrrad codieren lassen möchte, sollte den Personalausweis und – wenn vorhanden – den Fahrradpass mitbringen.

Interview: Peter Franke

Kabarett mit Matthias Jung im Vorpommernhus

12.10.2016

Bis zum Jahr 2000 war es Geflügelschlachthof, jetzt ist das rund 34000 Quadratmeter große Areal in Grimmen nur noch eine Industriebrache.

12.10.2016

Studie: Fachkräftemangel nach wie vor Sorgenkind

12.10.2016
Anzeige