Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Vergnügliches auf Hoch und Platt

Abtshagen Vergnügliches auf Hoch und Platt

Kaum ein Besucher der Begegnungsstätte der Volkssolidarität in Abtshagen war nicht vertraut mit der plattdeutschen Sprache.

Voriger Artikel
Mann bedroht Nachbar mit Luftgewehr
Nächster Artikel
Einbruchserie auf Höfen: Bauern rufen nach der Polizei

Karsten Seckling begeisterte die Besucher mit hoch- und plattdeutschen Geschichten.

Quelle: Walter Scholz

Abtshagen. Kaum ein Besucher der Begegnungsstätte der Volkssolidarität in Abtshagen war nicht vertraut mit der plattdeutschen Sprache. Bis zum letzten Platz besetzt war der Raum, denn Karsten Seckling (66) aus Züssow war zu Gast – ein Original in Vorpommern. „Lesen, Schreiben und Reisen“ benennt der ehemlige Lehrer seine Hobbys. Nach Abtshagen kam Karsten Seckling, der schon 20 Bücher in Hoch-und Plattdeutsch geschrieben hat, mehr durch einen Zufall. „Ich habe ihn in Greifswald erlebt und war begeistert. Er war gerne bereit, uns zu besuchen“, erzählt Marita Schindler. Nun also „Up Platt hört sich alles gedämpfter an“ – eine Reise, die 25 Besucher begeisterte. Seckling liebt Rudolf Tarnow und Fritz Reuter. Im Wechsel gibt es mal hochdeutsche mal plattdeutsche Annekdoten, Gedichte und Geschichten zu höre.

„Ich kam zum Plattdeutschen wie eine Jungfrau zum Kind. 1969 wohnte ich bei einer älteren Dame in Lühmannsdorf, dort habe ich die Sprache wie Muttermilch aufgesogen“, erzählt Seckling. 40 Lesungen macht er im Jahr und die Gäste an diesem Tag waren sich einig: Er muss wiederkommen. „Ich kommen eigentlich aus Hinterpommern, habe in der Dorfschmiede Voigtsdorf gelernt und dort wurde immer Platt gesprochen. Es ist schön, dass unsere Muttersprache auch über den Schriftsteller erhalten bleibt“, meinte Besucher Erwin Krüger.

ws

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Bap tritt am 15. Dezember in der Stadthalle auf / Sänger Wolfgang Niedecken (65) verspricht einen hohen Mitsingfaktor und erklärt seine Verbindung zu den Puhdys

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.