Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Vermisster Rentner tot im Stellnetz

Ribnitz-Damgarten Vermisster Rentner tot im Stellnetz

Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus

Ribnitz-Damgarten. Ein seit dem 15. Februar in Ribnitz-Damgarten vermisster 67-jähriger Mann ist tot. Ein Fischer hat die Leiche des Rentners am Sonntagmorgen in einem Stellnetz im Ribnitzer See vor Pütnitz entdeckt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Mitglieder der Feuerwehr bargen den Mann und brachten ihn an Land. Laut Polizei wurde die Identität eindeutig bestätigt. Durch die eingesetzten Polizeibeamten des Kriminaldauerdienstes Stralsund wurden keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung am Leichnam festgestellt, so dass seitens der Polizei von einem Unglücksfall ausgegangen werden kann.

Das Verschwinden des Rentners hatte zu einer großangelegten Suchaktion geführt. Im Einsatz war damals unter anderem die Freiwillige Feuerwehr Ribnitz-Damgarten mit 20 Einsatzkräften. Zwei Feuerwehrmänner waren mit einem Eisschlitten zwischen Pütnitz und dem Hafen auf dem Ribnitzer See unterwegs, um den Mann zu suchen. Von Land aus waren sie mit einer Leine gegen das Einbrechen im See gesichert.

Den Feuerwehrleuten zu Hilfe kam ein Hubschrauber der Deutschen Marine. Der ist normalerweise in Nordholz bei Cuxhaven stationiert, war zu der Zeit aber während einer Übung in Rostock Hohe Düne im Einsatz.

Passanten war an dem Februar-Abend das immer noch am Ufer stehende Fahrrad des Mannes aufgefallen und hatten die Polizei alarmiert. Der Rentner sei bereits an jenem Vormittag auf dem damals zugefrorenen Ribnitzer See gesehen worden, wie er mit einer Axt Löcher in das Eis geschlagen hat, hieß es seinerzeit. Eine mögliche Einbruchstelle im Eis wurde damals nicht gefunden. Auf der Eisfläche waren damals eine Tasche und eine Axt gefunden worden, die dem vermissten 67-Jährigen zugeordnet werden konnten.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Leserbriefschreiber suchen Antworten auf Frage, wie Gräben zu schließen sind

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grimmen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist