Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Viele Schüler immer noch unzufrieden
Vorpommern Grimmen Viele Schüler immer noch unzufrieden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 25.11.2016

. Am Grimmener Gymnasium gibt es unterschiedliche Schüler, und ich meine diesmal nicht schlauere und weniger schlaue, sondern solche, die in Grimmen wohnen und die anderen, die nicht in Grimmen wohnen. Diese müssen vor und nach der Schule den Bus nehmen, um nach Hause zu kommen. Nur was tun, wenn der nicht wie gewünscht fährt?

Bis zum Ende des letzten Schuljahres lief der Heimtransport ohne Probleme. Doch zum neuen Schuljahr wandelte sich das Gymnasium, wie vielen bestimmt bekannt ist, zur Ganztagsschule. Vieles hat sich jetzt verändert. So gibt es t AG´s, Nachmittagsunterricht und jede Menge zusätzliche Angebote. Wie bei jeder größeren Änderung führte dies zu etlichen Problemen, die es nun zu bewältigen gilt.

Die meisten Schüler, insbesondere die aus Grimmen, haben keine Probleme, nach der Schule den Weg nach Hause zu finden und auch für die meisten der auswärtigen Schüler hat es durch die Änderung der Busfahrpläne keine Probleme gegeben. Schnell und zuverlässig erreichen sie ihre Anschlüsse und kommen so zügig nach Hause. Leider gilt dies immer noch nicht für alle. Wenn der Unterricht nach der achten Stunde endet, dann fährt der nächste Bus zurück nach Tribsees, leider erst anderthalb Stunden nach dem regulären Schulschluss. So müssen beispielsweise einige Fachlehrer, die über die Schwierigkeiten bei der Heimfahrt informiert sind, die Schüler früher aus dem Unterricht gehen lassen. Wie bei jedem Kompromiss hat jedoch auch dieser einen Haken. Die Schüler kommen zwar früher nach Hause verpassen aber immer etliche Minuten des Unterrichts Auch Annika Rückels hat nicht länger Lust, auf den Bus zu warten oder wichtigen Unterrichtsstoff zu verpassen. „Dies kommt dreimal die Woche und dann jeweils 20 Minuten vor. Den Stoff muss sie n ständig selber nacharbeiten“, sagt sie. Betroffen ist aber nur die Buslinie in Richtung Tribsees und Bad Sülze.

OZ

. Die Osterferien vom 8. bis 23. April in England zu verbringen, ist eine gute Möglichkeit, in den Ferien ins Ausland zu fahren und besser Englisch zu lernen und neue Leute kennenzulernen.

25.11.2016

Dreitägiger Weihnachtsmarkt findet wieder vorm Rathaus und im Kulturhaus statt

25.11.2016

Blutspendetermin in Grimmen gut besucht

25.11.2016
Anzeige