Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Viele kleine Racker haben ihr eigenes Reich

Grimmen Viele kleine Racker haben ihr eigenes Reich

Gehören seit jeher zum Inventar: Die kleinen Meerschweinchen haben seit 2014 sogar ein Außengehege

Voriger Artikel
Berauscht im Auto unterwegs
Nächster Artikel
Fast 1500 Wildunfälle im Kreis - Zahl leicht gestiegen

Die Meerschweinchen im Grimmener Heimattierpark. Inzwischen haben die Tierchen ein großes Außengehege.

Quelle: Raik Mielke

Grimmen. In einer kleinen Serie stellen wir euch die Tiere des Heimattierparks Grimmen vor. Heute sind die wahrscheinlich süßesten dran: die Meerschweinchen.

Sie gibt es eigentlich schon immer im Tierpark. Seit 2014 haben sie sogar ein neues Gehege. Darüber ist ein großes Netz gespannt, um Raben und Raubtiere fern zu halten. Da dies ein Freigehege ist, werden die Meerscheinchen dort nur drei bis fünf Jahre alt, während sie als Haustiere bis zu sieben Jahre alt werde können.

Die kleinen Tiere fühlen sich im Sommer übrigens am wohlsten. Aktuell sind im Tierpark zehn Weibchen, fünf Männchen und einige Jungtiere. Die nächsten sind aber schon unterwegs. Jedoch wechselt der Bestand ständig, da die Tiere ganzjährig paarungsbereit sind. Und nach einer Schwangerschaft können zwei bis vier Jungtiere folgen. Nach der Geburt sind die Meerschweinchen auch schon voll entwickelt und fressen ab den ersten Tagen. Trotzdem trinken sie noch eine Zeit lang Muttermilch. Wenn sie etwas größer sind, kann man sie auch für zehn Euro im Tierpark kaufen. Am meisten vertreten sind Mischrassen in allen möglichen Fellformen: glatt, Teddy,Rosetten und Langhaar Rosetten. Eine Abgabe von Meerschweinchen im Tierpark ist jedoch nicht möglich, weil es keine Quarantäne-Stationen gibt und das abzugebende Tier Krankheiten haben könnte. Um den Bestand aufzufrischen, werden auch Meerschweinchen aus anderen Zoos geholt.

Im Grimmener Tierpark werden die Meerschweinchen täglich gut versorgt. Sie bekommen nicht nur Gemüse, sondern auch ganz viel Heu in ihre Heuraufen. Kohl und Kartoffeln sind   jedoch nicht so gut.

Doch nicht nur Hausmeerschweinchen sind im Grimmener Tierpark vertreten. Seit neustem gibt es dort auch Wildmeerschweinchen. Welche, die mit den Weißbüschelaffen zusammenleben. Die Wildmeerschweinchen sind ziemlich scheu und daher meist im Stall.

cl/jj

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen

Tierpark erhofft sich von neu angeschaffter Rasse nicht nur weniger Pflegeaufwand, sondern auch Einnahmen für geborene Kälber

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.