Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Von essbar über ungenießbar bis giftig
Vorpommern Grimmen Von essbar über ungenießbar bis giftig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.09.2016

Von Hexenröhrling, Marone, Fliegenpilz und Grünem Knollenblätterpilz – reichlich Informationen über die Hutträger in Wald und auf den Wiesen bekamen die Igelkinder – die Vorschulkinder – aus dem Jugendfreizeit-Naturkindergarten in Sievertshagen von Karl-Heinz Grießbach (73) aus Franzburg.

Mitgebracht hatte er einige plastische Nachbildungen verschiedener Hutträger. Aufmerksam hörten sie Karl-Heinz Grießbach (73) zu, als er anhand seines großen Bausatz-Pilz-Models erklärte, wie die einzelnen Teile heißen und welche Unterschiede es gibt. Am Interessantesten aber war, dass anhand zwei kleiner Unterschiede erkennbar ist, welcher Pilz essbar und welcher giftig ist. „Das erkennt man zum einen an der Manschette und zum anderen an der Knolle“, erzählt Grießbach. Zeige die Manschette beispielsweise nach oben, sind jene Exemplare essbar, berichtet der Hobby-Pilzkundler. Zeige sie nach unten, sollten die Finger davon gelassen werden. „Wie bei dem hier“, meint die fünfjährige Rebecca und zeigt auf den hübschen Pilz mit dem roten Hut. Für diese Erkenntnis erntete sie natürlich ein dickes Lob von Erzieherin Kerstin Schneider. Aber auch Frieda, Jasmin und Lenny bewiesen, dass sie gut aufgepasst haben, als Grießbach noch einmal wissen wollte, wie die einzelnen Teile heißen.

akr

Bekannter Sänger kommt mit seinem Beat-Ensemble am 2. Oktober ins Theater Stralsund

29.09.2016

Veranstaltung der Stiftung „Betroffen“ wird moderiert von Peter Escher und Andrea Ballschuh / Bundeskanzlerin Angela Merkel ist Schirmherrin

29.09.2016

Maik Wittenbecher wird neuer Geschäftsführer der Greifswalder Marketing GmbH. Der Hauptausschuss stimmte am Montagabend für den 43-jährigen Journalisten. Er übernimmt die Stelle zum 1.

29.09.2016
Anzeige