Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Von toll bis sinnlos

Von toll bis sinnlos

Leser sagen ihre Meinung zum Wasserturm-Aufgang

Grimmen Zum Artikel „Wasserturm hat neuen Aufgang“ in der OZ vom 6. August meldeten sich viele Leser bei Facebook zu Wort.

Anka Möller: Dieses Geld hätte man sinnvoller in die Sanierung des Ärztehauses stecken können. Der Wasserturm hat auf einer Seite einen wundervollen Aufgang.

Dazu Beate Stoll: Ärztehäuser können von den Krankenkassen finanziert werden. Die setzen sich doch auch Prachtbauten hin.

Außerdem benötigen wir nur noch eine Krankenkasse, da alle den gleichen Beitragssatz haben. Dann fallen viele hochbezahlten Vorstände weg und wir hätten mehr Geld, was wir in Gesundheit und Pflege investieren könnten. Weiterhin könnte das Gesundheitssystem verstaatlicht werden und die Ärztehäuser so geführt werden wie früher Polikliniken.

Ebenfalls dazu Christiane Latendorf: Das Ärztehaus gehört dem Landkreis und die Richtenberger Wohnungsgesellschaft verwaltet es. Seitdem ist schon nach den Möglichkeiten repariert, nachdem vorher die Wohnungsgesellschaft Miltzow wenig gemacht hat. Ich finde auch, das solche Häuser zur Daseinsvorsorge für die Bürger gehören.

Der Kreis steht hier in der Verantwortung u. nicht den Ärzten das sanierungsbedürftige Objekt auf das Auge drücken wollen oder an irgend jemand veräußern der Kohle machen will, so wie es den gestrigen Statement der stellv. Landrätin zu entnehmen war. Ärzte sollen sich um die Patienten bemühen und nicht um Häusersanierungen.

Lenchen Goosmann: Zu viele Treppen.

Jens Liehr: Mir gefällt es richtig gut.

Kathrin Schestak: Ich finde es ist sehr schön geworden.

Doreen Bathke: Toll geworden!

Beate Stoll: Ich finde den neuen Zugang toll. Unsere Stadt wird immer attraktiver.

Tom Ilgner: Und das für den Preis schön sinnlos ..... aber hier wundert ein ja garnix mehr.

Enrico Elle: Finde es auch Verschwendung. Da es eine ordentliche ansehnliche und funktionstüchtige Treppe gibt. Einfach nur Geldverschwendung. Aber die meisten die solche Sachen beschließen haben meistens keine Kinder und können sich nichts anderes vorstellen was man für Kinder oder Familien machen kann.

Danilo Kamps: Bei diesem Bau hat auch keiner an die Anwohner gedacht, deren Grundstücke dahinter sind.

Denen kann man jetzt schön auf die Teller gucken und ihnen bei der Gartenarbeit noch gute Ratschläge geben. Super!!!

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 07 84

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.