Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Wanderer trotzen Sturm und Hagel
Vorpommern Grimmen Wanderer trotzen Sturm und Hagel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:40 24.04.2017
Wanderer und Radfahrer machten sich beim Trimm Trab 2017 auf den Weg zum Nehringer Graureiher. Quelle: Almut Jaekel
Anzeige
Grimmen/Nehringen

Etwa 3000 Teilnehmer stiefelten in den zurückliegenden Jahren im Frühjahr beim Grimmener „Trimm Trab in den Frühling“ in die vorpommersche Landschaft oder schwangen sich aufs Fahrrad. Seit 26 Jahren gibt es diesen Freizeitsporttermin in Grimmen – organisiert vom Kreissportbund und von den Akteuren Walter Scholz und Rüdiger Stromeyer.

„In diesem Jahr befürchteten wir schon, dass der Trimm Trab ausfallen muss“, berichtete Walter Scholz am Zielort Nehringen vom Start am Sonnabendmorgen. Denn pünktlich beim Start in Grimmen stürmte es nicht nur richtig, sondern es hagelte auch. Doch dann ließ der Niederschlag nach und die immerhin doch noch gut 40 Männer, Frauen und Kinder wanderten und radelten ins Trebeltal. Das waren allerdings weitaus weniger als beim Teilnehmerrekord mit 110 Wanderlustigen im Vorjahr. „Sehr schön ist jedoch, dass in diesem Jahr recht viele Kinder dabei waren“, sagte Walter Scholz. Denn es sei doch recht schwierig, auch jüngere Menschen von solchen Veranstaltungen zu überzeugen.

„Die Wanderer fuhren erst einmal Bus bis Bassendorf“, erklärte Scholz. Von dort aus ging es über gut fünf Kilometer bis ins historische Nehringen, wo am Jugendgästehaus Graureiher mit Gegrilltem und Kuchen nicht nur ein Imbiss vorbereitet war und die traditionelle Tombola auf die Teilnehmer wartete. Zusätzlich sorgte der Nehringer Klaus Bergemann mit einer Führung durch die St.-Andreas-Kirche für viele Informationen über den Ort, die Kirche und deren Historie.

23 Kilometer hatten die Radfahrer von Grimmen aus über Strelow, Turow, Glewitz, Langenfelde bis zu meistern. Meist bei Gegenwind. „Das war heute sehr beschwerlich“, sagten sie einhellig kurz vor dem Etappenziel und traten für die letzten Kilometer noch mal richtig in die Pedale.

Almut Jaekel

Einweihung am Sonntag auf dem Alten Pfarrhof in Elmenhorst (Vorpommern-Rügen).

22.04.2017

Das Wochenende bietet neben Tanzen und Wandern aber auch Kino, eine Fotoschau und ein Chorkonzert.

22.04.2017

Birgit Schuster mit neuem Stück: Etwa eineinhalb Jahre nach dem verlustreichen Brand in Teschvitz erweitert das Puppentheater „Schnuppe“ im Mai wieder sein Repertoire

22.04.2017
Anzeige