Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Wecker ruft nicht mehr morgens um 6
Vorpommern Grimmen Wecker ruft nicht mehr morgens um 6
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:24 26.10.2017
Nach 27 Jahren verabschiedet: Die Leiterin des Pflegeheims Haus Sonnenschein in Jessin, Heiderose Krabbe, erhält als Erinnerungsstück ihren Arbeitskittel mit den Unterschriften aller Kollegen. Quelle: Almut Jaekel
Anzeige
Jessin

„Immer, wenn mich ein Heimbewohner angelächelt hat, dachte ich: Es lohnt sich, hier zu arbeiten.“ Das sagte Heiderose Krabbe (62), noch bis zum Ende des Monats offiziell die Chefin im Pflegeheim Jessin „Haus Sonnenschein“ ihren Kollegen und Gästen bei ihrer Verabschiedung nach 27 Arbeitsjahren in der Einrichtung.

„Es war eine schöne Zeit, manchmal schwierig, manchmal traurig und manchmal habe ich auch gedacht: ,So ein Schiet, was hast du dir da nur aufgenackt“, blickte Heiderose Krabbe auf fast drei Jahrzehnte Berufsleben mit alten und pflegebedürftigen Männern und Frauen in „ihren“ Haus Sonnenschein zurück.

„Unsere Chefin hat immer versucht, alles möglich und allen gerecht zu machen“, lobte Angela Milde, Mitarbeiterin der Wäscherei Heiderose Krabbe. Und, wenn auch die Meinungen im Haus oft auseinander gingen, stand das Wohl der Heimbewohner bei der Leiterin immer an erster Stelle, und sie sei sich nie zu schade gewesen, selbst mit anzupacken.

 „Familie und Enkelkind sind jetzt dran“, sagt sie. „Mein Mann geht noch arbeiten, aber meine Freundin ist schon zu Hause und hat viel mit mir vor“, verrät sie weiter. Und im Sommer warten Haus und Boot... „Vor allem werde ich genießen, dass ich morgens um 6 Uhr nicht mehr aufstehen muss.“

Das übernimmt ab November ihre Nachfolgerin Idun Dührkoop, bisher im DRK-Krankenhaus Bartmannshagen als Wirtschaftsleiterin beschäftigt.

Almut Jaekel

Mehr zum Thema

Schätzungsweise eine Million Menschen suchen dieses Jahr einen passenden Platz im Pflegeheim. So viele wie noch nie. Doch ein vernünftiges Bewertungssystem für Pflegeeinrichtungen gibt es noch nicht.

22.10.2017

Durch die jüngste Pflegereform ist die Zahl der Menschen mit Leistungen aus der Pflegeversicherung stark gestiegen.

23.10.2017

Pflegekräfte haben es nicht immer leicht: Ihre Patienten schimpfen gelegentlich oder werden sogar aggressiv. Persönlich nehmen sollten die Betreuer das nicht. Denn der Grund für die Eskalation ist meistens ein anderer.

25.10.2017

In zwei Fällen ermittelt die Polizei in Grimmen (Landkreis Vorpommern-Rügen) wegen Fahrerflucht. Ein Rad- und ein Mopedfahrer wurden bei Unfällen verletzt, nachdem ihnen von Pkw-Fahrern die Vorfahrt genommen wurde.

25.10.2017

In Grimmen (Landkreis Vorpommern-Rügen) wurden eine Frau und ein Mann verletzt, die beim Passieren des Fußgängerüberweges von einem Pkw erfasst wurden. Beide mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden.

25.10.2017
Stralsund Stralsund/Semlow/Bergen/Zarrendorf - 2,8 Millionen Euro für neue Kita-Plätze

Der Landkreis Vorpommern-Rügen bekommt vom Bund 2,8 Millionen Euro aus dem neuen Kita-Förderprogramm. Bisher sind schon 19 Anträge beim Jugendamt eingegangen, zehn weitere haben ebenso Interesse.

25.10.2017
Anzeige