Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grimmen Weniger Rinder in Vorpommern-Rügen
Vorpommern Grimmen Weniger Rinder in Vorpommern-Rügen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 07.02.2018
Kühe auf dem Hof der Familie Gustavs in Zandershagen. Quelle: Christian Rödel
Grimmen

Im Landkreis Vorpommern-Rügen gibt es immer weniger Rinder. Ende des vergangenen Jahres standen noch 62581Tiere in den Ställen und auf den Weiden. Fünf Jahre vorher waren es noch 4716 mehr. Vor allem in den vergangenen zwei Jahren hat die Zahl abgenommen.

Damit liegt der Kreis im bundesweiten Trend, denn 12,3 Millionen Milchkühe, Mastrinder, Zuchttiere, Mutterkühe oder Kälbchen werden aktuell zwischen Flensburg und Berchtesgaden gezählt - rund 226000 weniger als vor fünf Jahren. Während die Zahl der Rinderhalter sinkt, steigen die Herdengrößen. Laut Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) leben mehr als zwei Drittel der Rinder in Betrieben, die 100 oder mehr Tiere halten.

Momentan gibt es im Kreis Vorpommern-Rügen noch 19262 Milchkühe. Sie machen damit rund 30,8 Prozent des gesamten Rinderbestandes im Landkreis aus. Auch die Zahl der Milchkühe ist in den zurückliegenden fünf Jahren kontinuierlich gesunken – um 3084 Tiere.

Jaekel Almut

Kleine Handwerker bauen Nützliches für den Alltag - Kerzenhalter, Pinnwände oder Glocken. Denn: Viele Dinge, die man braucht, kann man selbst bauen.

07.02.2018

Die Renaturierung der Trebel und ihre Auswirkungen waren Thema einer Veranstaltung in Tribsees. Angler, Naturschützer, Kommunalpolitiker und Landwirtschaftsminister Till Backhaus diskutierten udn suchten nach Lösungen.

07.02.2018

Schüler und Lehrer des Sonderpädagogischen Förderzentrums Grimmen verteidigen Titel „Umweltschule“

07.02.2018