Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° Schneeschauer

Navigation:
Wildkatzen erlegen Spitzenreiter

Stralsund Wildkatzen erlegen Spitzenreiter

Volleyballerinen aus Stralsund besiegen Köln mit 3:0

Stralsund. Für solche Spiele lieben die Fans ihre Wildcats. Stralsunds Volleyballerinnen, die in der 2. Bundesliga derzeit auf Rang drei liegen, haben den Liga-Primus SnowTrex Köln mit einem 3:0 (25:21, 25:20, 25:17) aus der ausverkauften heimischen Diesterweg-Halle gekegelt. Spätestens im dritten Satz kochte die Stimmung über. „Das war sensationell“, meinte Zuschauer Lothar Janz. „So hoch haben wir den Sieg sicher nicht erwartet. Ich war bei jedem Heimspiel, aber das war das beste, das ich je gesehen habe“, betonte der 79-Jährige.

Beflügelt vom Rückhalt der 490 Zuschauer gingen die Wildcats gleich mit einer 3:0-Führung in den ersten Satz, ließen den Favoriten dann aber auf 3:8 enteilen. Doch danach lief’s: Mit dem 25:21-Satzgewinn setzten die Gastgeberinnen ein erstes Achtungszeichen. Die Kölnerinnen, die durchaus ein gutes Spiel zeigten, waren dem starken Block und den energischen Aufschlägen der Einheimischen auch im zweiten Satz (25:20) nicht gewachsen.

So sollte der dritte Satz der der letzte sein. Die Gäste konnten zwar in der Anfangsphase mithalten, doch zu keiner Zeit gelang es ihnen, in Führung zu gehen. Spätestens beim 15:8 ließen ansteigende Lautstärke der Stralsunder Fans und Gesichtsausdruck des Gästetrainers keinen Zweifel am Ausgang mehr offen – 25:17 hieß es am Ende.

Selbst die Schützlinge von Trainer Andreas Thiel hatten mit solch’ einem klaren Ergebnis nicht gerechnet. „Wir können es wohl alle noch nicht richtig begreifen“, meinte Franziska Kühn, die zur wertvollsten Spielerin auf der Seiten des Siegers gekürt wurde. Thiel dagegen hatte diesen Heimsieg vorher durchaus für möglich gehalten, aber nicht in dieser Deutlichkeit. „Wir haben überragend aufgeschlagen und damit Wirkung erzielt“ so der Coach. Wildcats: Bornath, Dommaschke, Domroese, Enning, Horn, Kaschützke, Kühn, Scheuschner, Schulmeister, Schulte-Döinghaus, Wedekind.

Wenke Büssow-Krämer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Grimmen
Verlagshaus Grimmen

Bahnhofstraße 11
18507 Grimmen
Telefon: 03 83 26 / 46 060

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.30 bis 16.30 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Almut Jaekel
E-Mail: lokalredaktion.grimmen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist